News

 

05.08.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

ADAC: Pannenhilfe per Fax via SMS verständigen

ADAC: Pannenhilfe per Fax via SMS verständigen
Gehörlose können herkömmliche Notrufsäulen nicht benutzen. Im Falle einer Panne oder eines Unfalls haben sie trotzdem mehrere Möglichkeiten, die Pannenhilfe des ADAC zu verständigen: mit einer Fax-Vorlage oder einer Kurznachricht (SMS), die sie als Fax-Nachricht verschicken.

Die Nummer 08191-938 303 gilt in ganz Deutschland. Im Internet bietet der Automobil-Club dafür eine spezielle Vorlage an.

Um eine SMS an das Faxgerät der Pannenhilfezentrale zu senden, muss je nach Anbieter eine spezielle Vorwahl eingetippt werden: Bei D1 Mobil und bei Vodafone D2 ist dies die 99, bei E-Plus die 1551 und bei O2 die 329. Ein Beispiel: Im D1- oder D2-Netz wählt man die Nummer 99 08191 938 303. Noch etwas komfortabler geht das mit mobilen PC, die mit einer Fax-Software ausgerüstet sind.

Am Beginn jeder Nachricht sollte der Hinweis Pannenmeldung per Fax (wegen Gehörlosigkeit) stehen, dann folgen der Name des Hilfesuchenden und (sofern vorhanden) die ADAC-Mitgliedsnummer. Wichtig sind die Straßennummer und unbedingt eine kurze, präzise Ortsangabe, zum Beispiel hinter der Raststätte Irschenberg. Der Automobil-Club empfiehlt, die persönlichen Daten im eigenen Mobiltelefon als Vorlage abzuspeichern. Das Pannenfax haben der ADAC und der Deutsche Gehörlosenbund e.V., Kiel, gemeinsam entwickelt.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse