News

 

06.10.2009

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Adobe stellt Flash Player 10.1 für Smartphones vor

Adobe stellt Flash Player 10.1 für Smartphones vor
Das erfolgreiche Produkt aus der Adobe-Familie ist nun als einheitliche Runtime für die meisten Endgeräte nutzbar, der Flash Player 10.1 wird für PCs, Notebooks und Smartphones verfügbar sein. Einziger Wertmutstropfen für iPhone-Besitzer: Der neue Flash Player ist noch nicht mit diesem Handy verwendbar.

Eine Version für Entwickler wird in wenigen Tagen als Download für das WebOS-Betriebssystem von Palm und Windows Mobile 6.5 zur Verfügung gestellt. Ab dem zweiten Quartal 2010 soll es auch eine Unterstützung für Android und Symbian-Systeme geben. Auch Blackberry wird mittelfristig in die Reihe der kompatiblen Systeme mit aufgenommen.

Wie Adobe verlauten ließ, wird der Flash Player für 3 von 4 Videos im Internet und 70% der Browserspiele verwendet. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Produkt nun auch mit Smartphones kompatibel ist, denn Mobiles Internet befindet sich in stetigem Wachstum.

Der Flash Player 10.1 macht aus jedem Smartphone eine Mulitmedia-Plattform. In der Praxis wurde der Player schon am Palm Pre und dem Toshiba TG01 erfolgreich getestet.

Die neue Software ist äußerst vielseitig und bietet Unterstützung für Multitouch, Sensoren, Gegensteuerung sowie eine Hardwarebeschleunigung. Laut Adobe soll der Energieverbrauch der Akkus gesenkt und ihre Nutzungsdauer verlängert werden, wenn der Flash Player auf die Ressourcen eines eingebauten Grafikchips zurückgreifen kann. Auch die CPU-Auslastung wird durch den Flash Player 10.1 reduziert, wenn HD-Inhalte auf dem Handy wiedergegeben werden. Mit dem neuen Flash Player können auch Browserspiele problemlos auf dem Smartphone gespielt werden, wie Adobe in einem Produktvideo demonstriert. Eine weitere Neuerung besteht in der Unterstützung für HTTP-Streaming, denn bis dato wird nur das Realtime Streaming Protokoll verwendet.

Die Arbeiten an einer einheitlichen Runtime für mehrere Plattformen hat Adobe bereits im November 2008 begonnen. Navigationsgeräte oder Handys wurden bisher mit dem Flash Player Lite ausgestattet. Diese "schmalere" Version wird laut Adobe auch weiterhin angeboten und für leistungsschwächere Mobiltelefone verfügbar sein.

Der neue Flash Player 10.1 bleibt bis jetzt insbesondere Handys vorbehalten, die genügend Speicherressourcen und eine Taktfrequenz ab 500 Mhz bieten.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse