News

 

26.06.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Alcatel: 10.000 Stellen fallen weg

Alcatel: 10.000 Stellen fallen weg
Der Arbeitsplatz-Abbau in der Elektronik-Industrie geht weiter. Telefon-Ausrüster Alcatel will bis Ende kommenden Jahres weltweit weitere 10.000 Arbeitsplätze streichen.

Zunächst hatte Alcatel nur angekündigt, die Gesamtkosten des Unternehmens bis Ende 2003 um rund zwölf Prozent senken zu wollen. Ende vergangenen Jahres hatte Alcatel noch 99.000 Beschäftigte; ihre Zahl soll nach einem ersten Sanierungsplan bis Jahresende ohnehin auf 80.000 gesenkt werden. Ende 2003 dürfte die Belegschaft nun auf nur noch 70.000 Arbeitsplätze schrumpfen.

Der größte französische Telefon-Ausrüster gab eine nach Einschätzung eines Börsenhändlers "enorme" Gewinnwarnung heraus: Statt in diesem Jahr einen Betriebsgewinn zu erwirtschaften, dürfte Alcatel demnach rote Zahlen schreiben.


 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse