News

 

26.04.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Alcatel gibt Handyproduktion auf

Alcatel gibt Handyproduktion auf
Nach Ericsson zieht sich nun auch Alcatel aus dem Handy-Geschäft zurück. Wie der schwedische Konkurrent lagert auch Alcatel die Produktion der Mobiltelefone zum US-Elektronik-Hersteller Flextronics aus.

Die europäische Handy-Produktion soll in einem Betrieb zusammengefasst und an Flextronics übergeben werden, teilte Alcatel mit. Der Geschäftsbereich Mobiltelefone habe im ersten Quartal 2001 rund 293 Millionen Mark Verlust gemacht. Trotzdem wolle man nicht komplett aus dem Handy-Geschäft aussteigen. Auch Kooperationen mit anderen Herstellern seien möglich. Erst vor wenigen Tagen hatten Ericsson und Sony angekündigt, künftig gemeinsam Handys zu bauen.

Hintergrund ist die aktuelle Wirtschaftslage auf dem Telekommunikationsmarkt. Alle Hersteller mussten inzwischen ihre Erwartungen zurückschrauben. In den USA, einem der wichtigsten Märkte überhaupt, kränkelt die Wirtschaft bereits seit Monaten. Auch in Europa geht das Wachstum in der Branche kontinuierlich zurück.