News

 

06.01.2012

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Android-Statistik - Die Mehrheit nutzt noch Gingerbread

Android-Statistik - Die Mehrheit nutzt noch Gingerbread
Google hat vor einigen Tagen eine Statistik veröffentlicht, welche Versionen des mobilen Betriebssystem Android derzeit am häufigsten eingesetzt wird. Demnach nutzt die Mehrheit der Smartphone-Besitzer noch die Version 2.3 mit dem Codenamen "Gingerbread", während die aktuelle Version noch weit hinten liegt.

Laut einer Statistik von Googles Webseite Android Developers nutzen derzeit noch etwa 55 Prozent aller Nutzer die Version 2.3 "Gingerbread". Die Daten wurden in 14 Tagen über Weihnachten und Sylvester erhoben. Auch die Vorgängerversion Android 2.2 "Froyo" läuft noch auf 30 Prozent aller Android-Smartphones.

Honeycomb und Ice Cream Sandwich kaum im Einsatz



Die eigens für Tablets entwickelte Version Android 3.0 bis 3.2 Honeycomb hält sich mit etwa 3,3 Prozent stark in Grenzen. Demnach dürften im vergangenen Jahr nur wenige Android-Tablets mit der neuen Version über den Ladentisch gegangen sein.

Die neuste Version Android 4.0 Ice Cream Sandwich vereint die Smartphone- und Tablet-Versionen des Betriebssystems und ist erst seit kurzem verfügbar. Da es bislang kaum Geräte mit der aktuellen Version gibt und viele Hersteller erst für 2012 die ersten Updates angekündigt haben, wird die neuste Version mit insgesamt 0,6 Prozent noch sehr selten genutzt.

Weiterhin starke Fragmentierung



Da die Android-Versionen ab 2.3 sehr viel höhere Hardware-Anforderungen an das Smartphone oder Tablet stellen, nutzen ältere Geräte noch die Versionen 1.5 "Cupcake" bis 2.1 "Eclair". Der Anteil ist mit etwa zehn Prozent noch immer recht hoch. Damit bestätigt sich wieder einmal die von Entwicklern an Android stark kritisierte Fragmentierung des mobilen Betriebssystems.

Link zum Artikel:
Android-Statistik

Mirko Schubert