News

 

14.07.2008

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Apple: 1 Million iPhone 3G nach drei Tagen

Apple: 1 Million iPhone 3G nach drei Tagen
Drei Tage nach der Markteinführung der zweiten Generation des Apple iPhone würden laut Konzernangaben bereits 1 Million Geräte weltweit verkauft. "Das iPhone 3G hatte ein überwältigendes Startwochenende", sagt Steve Jobs, CEO von Apple.

Beim Vorgängermodell dauerte es 74 Tage bis zu diesem Meilenstein, allerdings erfolgte der Start in vielen Ländern mit hoher zeitlicher Verzögerung. Auch der Apple App Store erfreut sich größter Beliebtheit. Seit Ende letzter Woche wurden über 10 Millionen Anwendungen heruntergeladen. Das Angebot erstreckt sich von Spielen, standortbezogenen Social-Networking-Diensten über medizinische Anwendungen bis hin zu einer Vielzahl an Werkzeugen für Unternehmen. Mehr als 800 native Anwendungen sind aktuell im App Store erhältlich, wobei 200 davon gratis angeboten werden und bei über 90 Prozent der Preis unter 10 US-Dollar liegt.

Der App Store auf dem iPhone funktioniert sowohl über Mobilfunknetze als auch über WLAN. Dadurch ist er von nahezu überall zugänglich und man kann Anwendungen drahtlos kaufen, herunterladen und direkt im Anschluss damit beginnen diese zu nutzen. Die Programme sind entweder kostenlos oder die Kosten werden dem iTunes-Account des Nutzers belastet.

Die Anwender werden durch den App Store benachrichtigt, sobald Updates für die entsprechenden Anwendungen erhältlich sind. Zugang zum App Store erhält man auch über das für Mac oder PC kostenlose Programm iTunes, das die Anwendungen über ein USB-Kabel auf das Apple iPhone 3G synchronisiert.