News

 

14.09.2016

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus: So sieht die neue Generation aus

Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus: So sieht die neue Generation aus
Apple die neue Generation des iPhones vorgestellt. Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus sollen mit neuer Kameratechnik, leistungsstarken Prozessoren und optimierter Akkuleistung überzeugen.

Größere Überraschungen im Hinblick auf das iPhone hatte die aktuelle Apple Keynote allerdings nicht zu bieten - eine umfassendere Überarbeitung des Smartphones wird es sehr wahrscheinlich erst zum 10. iPhone-Geburtstag im Jahr 2017 geben. Mit dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus bringt der Konzern aus Cupertino zwei solide High-End-Smartphones auf den Markt, die gegenüber den Vorgängermodellen mit einigen Veränderungen und Verbesserungen punkten.




Wasserdicht und besonders leistungsstarke CPUs



Die Standardmaße der Displays hat Apple bei seinen neuen Smartphones nicht verändert. Das iPhone 7 erscheint mit einem 4,7-Zoll-Display, die Bildschirmdiagonale des iPhone 7 Plus beträgt 5,5 Zoll. Natürlich handelt es sich dabei um Apple Retina Displays, über die Auflösung der Panels ließ Apple bisher jedoch nichts verlauten. Der Homebutton des iPhone 7 simuliert den Tastendruck nur noch, stattdessen ist er mit der Force-Touch-Technik ausgestattet, die auch bei den aktuellen MacBooks zum Einsatz kommt. Seine Funktion als Fingerabdruckscanner wurde selbstverständlich beibehalten.

Das iPhone 7 ist nach dem IP67-Standard zertifiziert und somit wasser- und staubgeschützt. Einen maximal halbstündigen Aufenthalt im Wasser soll es unbeschadet überstehen. Der Apple A10 Fusion Chip ist schneller und sparsamer als die Prozessoren der vorigen iPhone-Generation. Laut Apple hält eine Akkuladung im Vergleich dazu beim iPhone 7 zwei Stunden und beim iPhone 7 Plus eine Stunde länger. Angaben zur Akkuleistung und zum Arbeitsspeicher wurden von Apple wie üblich nicht veröffentlicht.

Kamera-Update für das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus



Unterschiede zwischen dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus gibt es - anders als bei den Vorgängermodellen - bei der integrierten Kameratechnik. Das iPhone 7 Plus ist mit einer Dual-Kamera ausgestattet. Auf der Rückseite des Gerätes wurden dafür zwei 12-Megapixel-Kameras verbaut - eine von ihnen besitzt ein Teleobjektiv, die andere ist mit einem Weitwinkelobjektiv versehen. Hieraus ergeben sich die Möglichkeit, zwischen den beiden Objektiven umzuschalten sowie ein Zoom-Effekt. Bis zur zweifachen Vergrößerung wird dieser durch einen optischen Zoom bewirkt, danach erlaubt ein Digital-Zoom bis zu zehnfache Vergrößerungen.

Die Kamera des iPhone 7 ist mit einem optischen Bildstabilisator, der bisher den Plus-Modellen vorbehalten war, und einer größeren Blendenöffnung versehen worden. Auch der Bildprozessor und der Fotochip erbringen höhere Leistung. Die Effekte dieser Verbesserungen werden die Verwender vor allem bei ungünstigen Lichtverhältnissen spüren. Im Vergleich zum iPhone 6 soll die neue Kamera um 60 Prozent schneller und ihr Blitz um 50 Prozent heller sein. Auch die iPhone-7-Hauptkamera löst Bilder und Videosequenzen mit 12 Megapixeln auf. Die Frontkameras der beiden neuen iPhones bringt eine Auflösung von 7 Megapixeln mit.

Wie bereits erwartet, hat Apple die Klinkenbuche für die Kopfhörer der Geräte eingespart, stattdessen werden diese per Lightning-Kabel angeschlossen - das Kabel sowie ein Lightning-Klinken Adapter gehören zum Lieferumfang der neuen iPhones. Audio-Fans können optional zu ihrem iPhone 7 oder iPhone 7 Plus die neuen AirPods - kabellose Kopfhörer - bestellen. Die Hörmuschel an der Oberseite wurde zu einem vollwertigen Lautsprecher umgerüstet, in Verbindung mit dem Lautsprecher an der Unterseite beherrschen die neuen iPhones also Stereo-Sound.





5 Farben und neue Speichergrößen



Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus kommen in fünf Farben, darunter einer matten und einer polierten - allerdings auch recht empfindlichen - Schwarz-Version - in den Handel. Marktstart in Deutschland ist am 16. September 2016.

Das iPhone 7 gibt es ohne Vertrag zum Preis von 759, 869 oder 979 Euro, das iPhone 7 Plus wird 899, 1.009 oder 1.119 Euro kosten. Dafür sind die Geräte mit einem internen Speicher von 32, 128 oder 256 Gigabyte ausgestattet.


Apple iPhone 7

Apple iPhone 7 Plus

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse