News

 

24.10.2012

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Apple stellt iPad mini vor und aktualisiert das iPad 3

Apple stellt iPad mini vor und aktualisiert das iPad 3
Gestern stand die Technikwelt wieder Kopf und schaute gebannt nach San Jose in Kalifornien. Dort stellte Apple seine zahlreichen Neuheiten vor. Im mobilen Bereich gab es ein eine überraschende Aktualisierung und eine Neuvorstellung.

Nach wie immer extrem brodelnder Gerüchteküche war die Vorstellung des iPad mini keine Überraschung. Das Gerät soll im Bereich der erfolgreichen 7 Zoll Android-Tablets wildern.


Das iPad mini-Display isst 7,9 Zoll in der Diagonale und hat mit 1.024 x 768 Pixel die gleiche Auflösung wie das iPad 2. Dadurch können sich App-Entwickler eine Anpassung ihrer Programme an das neue Modell sparen. Auf die Retina-Auflösung von iPhone und iPad muss das iPad mini allerdings verzichten.

iPad mini - Dualcore und LTE



Im Inneren kommt der aus dem iPhone 4S bekannte Dualcore A5-Chip zum Einsatz. An der Front steht eine HD-Kamera für Facetime-Gespräche bereit. Die rückwärtige iSight-Kamera mit Autofokus und Gesichtserkennung kann Videos in FullHD aufnehmen und schießt Bilder mit 5 Megapixel. Mit nur 7,2 Millimeter Tiefe und einem Gewicht von 312 Gramm soll es unauffällig in die Jackentasche passen.

Zur mobilen Nutzung ist eine Nano-SIM nötig. LTE kann wie bereits im iPhone 5 in Deutschland nur im Netz der Telekom genutzt werden. Die Laufzeit gibt Apple mit bis zu 10 Stunden an.

Gerüchte, dass es ein 8 Gigabyte-Modell als preislich direkte Konkurrenz zu Googles Nexus 7 geben wird, bewahrheiteten sich nicht. Die verschiedenen Varianten mit 16, 32 und 64 Gigabyte fügen sich in das bestehende iPad-Lineup ein.

iPad mini - Preise und Verfügbarkeit



Version - WiFi / WiFi + LTE

16 GB - 329 Euro / 459 Euro
32 GB - 429 Euro / 559 Euro
64 GB - 529 Euro / 659 Euro

Die Vorbestellung für das iPad mini startet am 26. Oktober. Die Auslieferung der WiFi-Version startet am 2. November, die LTE-Version soll einige Wochen später folgen. Kunden haben auch beim mini die Wahl zwischen einer schwarzen und einer weißen Variante.

iPad der 4. Generation vorgestellt



Überrascht hat die Aktualisierung des iPad 3. Knapp ein halbes Jahr nach der Einführung wird das "große" iPad bereits überarbeitet. Es bekommt den schmaleren Lightning-Anschluss, der im iPhone 5 seinen Einstand gab. Zusätzlich kommt der stärkere Apple A6X-Chip zum Einsatz, der laut Apple wieder doppelte Leistung, sowie doppelte Grafikpower bietet. Bei den Preisen hingegen ändert sich nichts.

Ansonsten stand die Apple-Keynote ganz im Zeichen des Macs. Neben der Vorstellung des Macbook Pro 13 Zoll mit Retina-Display wurden die iMac und der Mac Mini aktualisiert.

Video