News

 

23.02.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Arcor: ISDN-Flatrate für 69 DM pro Monat

Arcor: ISDN-Flatrate für 69 DM pro Monat
Zum 1. April bringt Arcor eine reine ISDN-Flatrate auf den Markt. Im Gegensatz zum bisherigen Produkt, handelt es sich bei der neuen Flatrate nicht um einen Vorvertrag zum schnelleren DSL.

Man will nach Aussage von Arcor mit dieser Flatrate Kunden ansprechen, die noch nicht von der Notwendigkeit einer DSL-Flatrate überzeugt sind. Man möchte natürlich auch bei Arcor die DSL-Technologie nach vorne bringen, allerdings haben die Erfahrungen mit Kunden in der Vergangenheit gezeigt, dass ein Bedarf für die schmalbandige Flatrate bestehe. Die neue Flatrate löst die ISDN-Flatrate für DSL-Kunden ohne DSL-Anschluss nicht ab, sondern ist als eigenständiges Produkt konzipiert.

Man muss sich aber schon sehr hartnäckig gegen DSL wehren, um den Vorteil im neuen Angebot von Arcor zu sehen. Kunden, die sich für einen Arcor-DSL-Anschluss entscheiden, aber noch nicht in einem erschlossenen DSL-Gebiet wohnen, bekommen für die Übergangszeit eine ISDN-Flatrate inkl. Kanalbündelung zum Preis für die DSL-Flatrate (39 DM/Monat). Die neue, echte ISDN-Flatrate bietet einen B-Kanal für 69 DM, sieht dafür keine Umschaltung auf die DSL-Technik vor. Allerdings ist es so, dass bei Arcor der ISDN-Anschluss, der mit DSL verkauft wird, eine 20 DM erhöhte Grundgebühr von 59 DM aufweist, sodass der Preisvorteil der DSL-Flatrate 10 DM beträgt. Dazu kommen dann noch die deutlich höheren Übertragungsraten.

Ein Arcor-ISDN-Anschluss ist derzeit möglich in etwa 70 Städten, in etwa 40 Städten gibt es die Infrastruktur für den Arcor-DSL-Anschluss.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse