News

 

25.10.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Auerswald: Telefon mit privatem Callthrough

Auerswald: Telefon mit privatem Callthrough
Der Geräte-Hersteller hat ein Festnetz-Telefon auf dem Markt gebracht, über das man von unterwegs billiger telefonieren kann. Man wählt einfach seine eigene Nummer, und das Gerät sucht automatisch den preiswertesten Anbieter und vermittelt weiter. Der Trick von Auerswald: Das auf dem heimischen Telefon installiert Least Cost Routing kann nicht nur von dem Apparat selbst genutzt werden, sondern auch von auswärtigen Anschlüssen. Dabei kann es sich auch um ein Handy handeln. Die größte Einsparung ist natürlich zu erreichen, wenn man die Rufnummer der Telefonanlage bei seinem Mobilfunk-Anbieter als begünstigte Sonder-Option eintragen lässt. Und so funktioniert es: Der externe Teilnehmer wählt eine speziell festgelegte Rufnummer seiner heimischen Telefonanlage. Die Anlage nimmt das Gespräch entgegen und wartet auf die Eingabe der eigentlichen Zielrufnummer. Dabei werden manuelle Eingaben genauso wie Kurzwahlen aus dem Handy-Telefonbuch oder Nummern aus dem internen Telefonbuch der Anlage (Kurzwahlspeicher) akzeptiert. Die Least Cost Routing-Funktion der Anlage entscheidet jetzt, über welchen Anbieter die gewünschte Verbindung am günstigsten ist und setzt die entsprechende Providervorwahl vor die Zielrufnummer. Natürlich kann man selbst festlegen, von welchen Anschlüssen das Callthrough genutzt werden darf, um Missbrauch auszuschließen. Das neue Feature ist in den Telefonanlagen "Comfort 2206 USB" und "4410 USB" sowie "Commander Basic" und "Basic 19" vorhanden.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse