News

 

22.06.2006

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Aussichten für Werbung in Handy-Spielen stehen ausgezeichnet

Aussichten für Werbung in Handy-Spielen stehen ausgezeichnet
Handyspiele beleben nicht nur die Entertainment-Branche, auch der Werbemarkt horcht auf. Während das Geschäft mit Internetwerbung nach wie vor dank der wachsenden Verbreitung des Internets in der Bevölkerung boomt, birgt das Mobiltelefon noch enorme Potentiale. Durch die zunehmend flächendeckende Verbreitung von Handys und seine Multifunktionalität zieht der kleine Tausendsassa aber immer mehr das Interesse des Werbemarktes auf sich.

Aktuelle Studien zeigen, dass Mobile Marketing erst am Anfang noch vieler Möglichkeiten steht, die bislang unbeachtet blieben. Inzwischen verzeichnet das Handy ebenfalls Erfolg in dem Segment In-Game-Werbung, das bislang nur Computer- und Konsolen-Spielen vorbehalten war.

Der zunehmend veränderte Medienkonsum der Verbraucher verlangt immer deutlicher nach neuen Werbemethoden. Eine Verschiebung von klassischen Medien hin zu neuen, innovativen Werbekanälen und Strategien erweist sich immer deutlicher als ein Muss für Marketingverantwortliche. Neben Internetwerbung findet nun auch Mobile Marketing seinen Platz im Werbemarkt, wobei man unter Mobile Marketing längst nicht mehr allein den Massenversand von Werbe-SMS versteht. Handywerbung ist deutlich reifer geworden und findet auf wirkungsvolle Weise immer mehr kreative Realisationen, wie In-Game-Advertising – nicht zuletzt auch aufgrund der flächendeckenden Verbreitung ausgereifter Handy-Modelle mit hoher technischer Standardausstattung.

Der Vorzug des Handys als Werbekanal liegt vor allen Dingen in seiner Allgegenwärtigkeit: Eine Hochrechung des Lehrstuhls für Unternehmens- und Technologieplanung an der Universität Duisburg-Essen hat ergeben, dass zumindest statistisch gesehen jeder deutsche Bürger ein Handy besitzt. Die Wahrscheinlichkeit eine bewusste Zielgruppe zu erreichen liegt also relativ hoch. Darüber hinaus besticht es durch seine Mobilität und Möglichkeiten der Interaktivität. Den Konsumenten mit seinem entsprechenden Einverständnis an jedem erdenklichen Ort jederzeit gezielt zu erreichen und direkte Response-Schleifen zu ermöglichen, vermag bislang nur das Mobiltelefon.

Daneben erweist sich der Bedarf an Spiele-Software für unseren ständigen Begleiter, ob aus spielerischem Vergnügen oder einfach nur zum Zeitvertreib, als enorm und macht mittlerweile einen Milliardenmarkt aus. Wie aus den jüngst veröffentlichten Ergebnissen einer Umfrage von Proximity Germany hervorgeht, signalisieren Marketingleiter zunehmend Interesse, Handyspiele in ihre Werbe-Kampagnen zu integrieren. Auch hat die Studie gezeigt, dass Konsumenten mit steigender Tendenz die Einbindung von Werbung in mobile Games akzeptieren. Übereinstimmend mit einer Befragung der Zelfi AG weist die Studie darüber hinaus auf eine weitaus breitere Zielgruppe hin, als Marketingleiter allgemein in Zusammenhang mit Mobile Gaming annehmen: Tatsächlich ist ein beachtlicher Anteil der Handyspieler zwischen 20 und 39 Jahre alt. Denn insbesondere Spiele-Klassiker, wie Tetris oder Solitaire, werden von diesen Altersgruppen bevorzugt gespielt.

Während Unternehmen für AdGames und In-Game-Werbung eher länger andauernde Marketing-Kampagnen ins Auge fassen müssen, bietet Instant-In-Game-Avertising deutlich flexiblere Werbeschaltungen, die Textnachrichten mit aktuellen Angeboten und Informationen realisieren. Diese können sogar nur zu bestimmten Tageszeiten an den Konsumenten gesendet werden. Möglich wird diese Aktualität durch die Internetfähigkeit des Handys, um auf diesem Weg die Datenverbindung mit einer Technik-Plattform aufzubauen, so dass in Echtzeit Daten abgerufen werden können. Wie die Ergebnisse eines kürzlich erhobenen Trendbarometers vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) zeigen, erfährt der Internetzugang per Handy zunehmend Bedeutung für den Konsumenten. Die Komplexität und Transparenz in den Tarifstrukturen von Seiten der Mobilfunkbetreiber gelten dabei offenbar als entscheidende Faktoren, die Nutzung des Mobile Internet noch weiter voran zu treiben. Die Aussichten stehen also mehr als gut für Instant-In-Game-Advertising.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse