News

 

05.09.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Auto: Mercedes gegen Internet während der Fahrt

Auto: Mercedes gegen Internet während der Fahrt
Daimler-Chrysler verzichtet im Gegensatz zum Konkurrenten BMW auf den Wettlauf um das Internet im Auto. "Ich glaube nicht, dass die Kunden das wünschen", erklärte Mercedes- und Smart-Chef Jürgen Hubbert. Während der Fahrt wolle niemand eine Suchmaschine bedienen oder etwa einkaufen, begründet der Manager seine Haltung. Der Stuttgarter Konzern setze stattdessen auf Kurznachrichten (SMS), Telefon und WAP-Handy. Auch mit diesem Kommunikationsmitteln könne man die unterwegs benötigten Informationen wie Routenplaner, Staumeldungen und Wetterberichte abrufen.