News

 

05.06.2010

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Bald HP-Smartphones mit WebOS von Palm?

Bald HP-Smartphones mit WebOS von Palm?
Der Elektronikkonzern HP hat in den letzten Tagen für reichlich Verwirrung gesorgt. Zunächst hat der CEO des Unternehmens verlauten lassen, dass man sich mit dem Kauf von Palm nicht auf dem Smartphone-Markt etablieren wolle, dann wurde diese Meldung dementiert. Schließlich bekundete HP anschließend öffentlich, dass man in die Mobilfunktechnik investieren möchte.

Vor kurzem hatte Hewlett Packard den Smartphone-Hersteller Palm für rund 1,2 Milliarden Dollar übernommen. Mit dem Kauf des iPhone-Konkurrenten verfügt HP nun auch über die Rechte an dessen Betriebssystem WebOS, das HP ursprünglich in Druckern und Tablets verwenden wollte.

Diese Woche hatte sich Konzernchef Mark Hurd zum Palm-Kauf geäußert und erklärt, dass man mit der Übernahme von Palm nicht vorhabe, in den Markt für Mobiltelefone einzusteigen.

Nur kurze Zeit später wurde diese Aussage von HP offiziell revidiert. Man sei seitens HP durchaus daran interessiert, auf dem Handy-Markt Fuß zu fassen. Vor allem im Smartphone-Bereich möchte man massive Investitionen tätigen. Als globaler Konzern verfüge man hierzu auch über die geeigneten Mittel. Die Übernahme von Palm sei allerdings nicht nur zu diesem Zweck erfolgt.

Zur Erinnerung: Palm Betriebssystem für Smartphones, WebOS, wurde bereits im Jahr 2009 auf der CES 2009 präsentiert. Seine Funktionen sind vergleichbar mit der Benutzeroberfläche des iPhones. Palms WebOS unterstützt aber zusätzliche Multitasking. Die Smartphones Palm Pre und Palm Pixi sind bis dato die einzigen Geräte, die mit dem neuen Palm WebOS ausgestattet sind.

Für HP könnten sich durch die Übernahme von Palm und der Nutzung von WebOS neue Möglichkeiten ergeben, um auf dem Markt für Smartphones zu Apple in Konkurrenz zu treten. Die Verwendung von WebOS für Tablets und Drucker ist bereits beschlossen worden.