News

 

20.06.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Behörde gegen neue Grenzwerte bei Handystrahlung

Behörde gegen neue Grenzwerte bei Handystrahlung
Im Gegensatz zur Politik sieht die Telekom-Regulierungsbehörde keine Gefahr in der Strahlung, die von den Mobiltelefonen ausgeht. Deshalb hat sich ihr Präsident Matthias Kurth gegen geringere Grenzwerte ausgesprochen. Nach seiner Auffassung seien die bestehenden Grenzwerte "sachgerecht", wird Kurth zitiert. Eine Verschärfung würde zu großen Problemen beim Mobilfunk-Netzaufbau und einer nicht zu rechtfertigenden Beunruhigung der Bevölkerung führen. Im Vergleich sei die Strahlung von Rundfunksendern sogar stärker als die von Mobilfunk-Stationen, betonte der Behörden-Chef. Die an der Bundesregierung beteiligten Grünen hatten aus Sorge vor möglichen Gesundheitsgefahren eine deutliche Senkung der Grenzwerte verlangt und zur Begründung auf eine Studie des Ecolog-Instituts verwiesen.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse