News

 

02.04.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Billig-Car-Kits taugen meist nicht zum Telefonieren im Auto

Billig-Car-Kits taugen meist nicht zum Telefonieren im Auto
Die Schonfrist ist vorbei: Ab sofort kostet Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung im Auto 60 Mark Strafe. Aus diesem Grund hat die Zeitschrift connect für ihre aktuelle Ausgabe (5.04.2001) sieben Billig-Car-Kits unter hundert Mark untersucht. Das Fazit des connect-Tests: Nur eines der getesteten Billig-Geräte bot einen halbwegs akzeptablen Klang. Als beste Billig-Lösung im Auto erwies sich ein Headset mit Ladekabel und Antennenadapter.

Am besten schnitt das Plug & Talk-Kit (80 Mark) aus dem Mediamarkt ab. Es bot eine für den Preis akzeptable Tonqualität, ließ sich aber durch das Kabelgewirr nur umständlich installieren. Das zweite Gerät ebenfalls aus dem Mediamarkt (Comtronics für 70 Mark) wies im Testbetrieb starke Störgeräusche und Aussetzer auf. Positiv wueden allerdings die Magnet-Klebe-Halterung und die Umrüstfähigkeit auf andere Handy-Modelle bewertet.

Auch Karstadt hatte keine gute Billig-Lösung zu bieten: Zwar war das Okano Plug & Talk (89 Mark) vor allem klein und praktisch, aber die schlechte Sprachwiedergabe störte erheblich. Auch das Knopex Freisprech-Set (75 Mark bei Real) fiel den connect-Testern durch starke Störgeräusche negativ auf. Als einziges Gerät komplett ohne Kabel präsentierte sich der CCM Navigator Car-Kit (75 Mark bei Wal-Mart). Die Halterung inklusive Mikrofon und Lautsprecher wurde komplett in den Zigarettenanzünder gesteckt. Leider war die Tonwiedergabe schon im Stand viel zu leise.

Das billigste Gerät im Test, das Car-O-Phone (40 Mark bei Aral), nutzt das Mikrofon des Handys. Ein Trichter über dem Handy leitet die Stimme verstärkt an einen externen Lautsprecher, der dann entweder zu leise oder verzerrt klang. Auch der TV-Fachhandel bietet mit der Hama Minimobil (89 Mark) einen kleinen Kit an. Der eingebaute Lautsprecher, dem eine Lautstärkeregelung fehlte, war jedoch viel zu leise. Zusätzliche Scheppergeräusche ließen die connect-Tester zudem an der Praxistauglichkeit des Minis zweifeln.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse