News

 

04.08.2010

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Blackberry Torch - Erster Blackberry mit Touchscreen und Tastatur

Blackberry Torch - Erster Blackberry mit Touchscreen und Tastatur
Mit dem neuen Blackberry Torch 9800 hat RIM das erste Smartphone mit dem neuen OS Blackberry 6 vorgestellt. Neben einer ausschiebbaren QWERTZ-Tastatur verfügt das Gerät auch über einen kapazitiven Touchscreen mit integrierter virtueller Tastatur.

Das neue Blackberry Torch soll offensichtlich gegen Apples iPhone und die Android-Handys ins Rennen geschickt werden. So unterscheidet sich das Smartphone von seinen Vorgängern durch die Kombination von Touchscreen und einer ausziehbaren Volltastatur.


Am neuen Blackberry Torch fällt zunächst der große Touchscreen mit einer Diagonale von 3,2 Zoll auf. Das kapazitive Touchdisplay liefert eine Auflösung von 360 x 480 Bildpunkten. Mit 161 Gramm gehört das Gerät eher zu den schwereren Handys. Das 111 x 62 x 14,6 Millimeter große Blackberry kann problemlos in allen vier GSM-Netzen betrieben werden. Außerdem unterstützt es ebenfalls vier UMTS-Frequenzen (800, 850, 1.900 und 2.100 Megahertz) sowie GPRS und EDGE. Zur Datenübertragung stehen dem Nutzer WLAN in den Standards 802.11 b,g und n zur Verfügung.

Die Bedienung des Handys erfolgt über den kapazitiven Touchscreen oder über die ausziehbare QWERTZ-Tastatur. Alternativ kann die Texteingabe auch über die virtuelle Tastatur des Touchdisplays erfolgen. Wer auf die Gestensteuerung verzichten will, kann das Blackberry Torch auch über ein virtuelles Trackpad bedienen. Die neue Bedienoberfläche liefert schnelle Zugriffe auf soziale Netzwerke und weitere Apps.

Angetrieben wird das neue Blackberry 6 Betriebssystem von einem 624 Megahertz schnellen Prozessor, dem 512 Megabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Zur Datensicherung kann das Smartphone auf vier Gigabyte Flash-Speicher zurückgreifen, der via microSD-Karte auf stolze 32 Gigabyte erweitert werden kann. Im Lieferumfang ist bereits eine vier Gigabyte große microSD-Karte enthalten. Der Akku des neuen Blackberry Torch kann praktischerweise ausgetauscht werden. Er liefert eine Leistung von 1.300 mAh und erreicht mit einer Aufladung rund 5,5 Stunden Gesprächszeit im GSM und UMTS-Betrieb sowie zwischen 14 und 18 Tagen Bereitschaftszeit. Eine volle Akkuladung reicht auch für 30 Stunden Audio- und 6 Stunden Videowiedergabe.

Das Multimediaangebot wird durch eine 5-Megapixel-Kamera geprägt, die mit Bildstabilisator, Blitz und kontinuierlichem Autofokus punkten kann. Videos können bis zu einer Bildschärfe von 640 x 480 Bildpunkten aufgenommen werden. Dank eingebautem GPS-Empfänger können Fotoaufnahmen mit Geo-Tags versehen werden.

Das Blackberry Torch 9800 wird Mitte August in den USA von AT&T verkauft. Wann der Verkauf in Deutschland anläuft und wie teuer das Smartphone sein wird, ist noch nicht bekannt.

Datenblatt Blackberry Torch

Ähnliche Artikel