News

 

07.11.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Bluetooth mit neuer Spezifikation

Bluetooth mit neuer Spezifikation
Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat die Version 1.2 ihrer Spezifikation für den Kurzwellen-Funk verabschiedet.

Wie der Interessensverband, dem unter anderem Agere, Ericsson, IBM, Intel, Microsoft, Nokia und Toshiba angehören, mitteilte, werde mit 1.2 eine neue Ära der Technologie eingeleitet, die neue Features bringe und verlässlicher und robuster sei.

Version 1.2 soll Bluetooth-Anwendungen auf einer Reihe von Mainstream-Produkten wie Smartphones, PDAs, Headsets, Kameras und Laptops unterstützen. "Die Adaption der Spezifikation Version 1.2. ist ein perfektes Beispiel dafür, was die Industrie erreichen kann, wenn sie gemeinsam an einem Standard arbeitet", sagte SIG-Direktor Mike McCamon. Die Version 1.2 ist unter anderem rückwärts kompatibel und soll schnelleren Verbindungsaufbau ermöglichen.

Neu ist darüber hinaus das "Adaptive Frequency Hopping" (AFH), das speziell dafür geschaffen wurde, um die Interferenzen zu minimieren, die sich daraus ergeben, dass sich verschiedene Wireless-Technologien das 2.4 GHz-Spektrum teilen. Bisher tummeln sich in diesem Frequenz-Spektrum Schnurlos-Telefone, Mikrowellen-Herde und verschiedene WLAN-Technologien im 802.11b und 802.11g-Standard. AFH soll die verfügbaren Frequenzen besser ausnutzen, ohne die Übertragung auf jene Frequenzen zu beschränken, die gerade von anderen Technologien benutzt werden.


 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse