News

 

13.11.2000

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Calling-Card zum selbermachen

Calling-Card zum selbermachen
Wenn man es gern ein bisschen komplizierter hat, gibt es eine neue Möglichkeit, die Mobilfunkkosten zu optimieren: Mit der Software Call-Flake können die glücklichen Besitzer eines ISDN-Anschlusses über ihren PC mobil telefonieren. Call-Flake leitet Mobilgespräche in die ISDN-Leitung, sobald man seine Handynummer in der Software freischaltet. Der Trick dabei ist, dass nun sämtliche Mobilgespräche über die jeweiligen günstigen Lieblingsnummern der Mobilfunkanbieter abgewickelt werden, allerdings kommen noch die Festnetzgebühren für die ISDN-Verbindungen dazu. Diese werden jeweils über die günstigsten Call-by-Call-Anbieter geleitet.

Im Prinzip funktioniert das also wie eine Calling-Card, mit der man per Callthrough telefoniert - nur das der eigene Computer die Vermittlungsstelle ist. Der Gesprächspreis setzt sich dann aus den üblicherweise 39 Pfennig pro Minute für die Lieblingsnummer und den jeweiligen Call-by-Call-Festnetz-Tarifen zusammen. Das ist natürlich schon billiger, als die 1,69 Pfennig pro Minute, die man bei Prepaid-Verträgen tagsüber für Festnetzgespräche zahlt. Die Scherzkeks-Rechnung der Call-Flakes ist allerdings mit Vorsicht zu genießen: Den Wunschnummerntarif mit 15 Pfennig pro Minute gibt es bei Prepaid-Verträgen nämlich gar nicht und am Wochenende kann man bekanntlich auch ganz ohne den Umweg über ISDN und Call-by-Call-Aufschlag für 15 Pfennig die Minute vom Handy ins Festnetz telefonieren. Außerdem funktioniert das Ganze nur, wenn der Rechner läuft. Eigentlich muss man auch die Stromrechnung noch in die Rechnung einbeziehen.

Die Software kann man bei Call-Flake oder seinem siamesischen Zwilling SaveByCall downloaden oder auf CD-ROM bestellen. Die Freischaltungsnummer für die Single-Edition kostet 19,80 Mark, für die Family-Edition, die vier Handynummern verwalten kann, werden 39,80 fällig. Es gibt auch eine kostenlose, weil werbefinanzierte, Single-Edition-Vollversion, bei der allerdings alle drei Minuten Werbung ins Gespräch eingeblendet wird.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse