News

 

24.04.2006

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

CoreMedia und Microsoft: Brückenschlag zwischen Handy und PC für digitale Musikangebote

CoreMedia und Microsoft: Brückenschlag zwischen Handy und PC für digitale Musikangebote
CoreMedia arbeitet gemeinsam mit Microsoft an einer neuen interoperablen DRM-Plattform für den nahtlosen Austausch von Inhalten zwischen mobilen Endgeräten und PCs. Mit der Unterstützung des neuen digitalen Rechtestandards OMA DRM 2.0 der Open Mobile Alliance im Windows Media Player liefert CoreMedia weltweit erstmals eine Kernkomponente für eine zuverlässige Content Delivery Plattform, die zugleich Windows Media-basierte Inhalte unterstützt.

Die zusätzliche Unterstützung der Windows DRM Suite in der CoreMedia DRM Plattform liefert einen bislang einzigartigen, durchgehenden Schutz digitaler Inhalte auf Handys und PCs. Diese komplette DRM-Lösung bietet Telekommunikationsunternehmen und Inhalteanbietern die notwendige Technologie für innovative Musikdienste, die bereits Windows Media DRM 10 zum Schutz ihrer Inhalte auf dem PC einsetzen. Mit dem DRM-Standard OMA DRM 2.0 können geschützte Inhalte erstmals sicher von Mobiltelefonen auf den PC übertragen und mit dem Windows Media Player abgespielt werden.

CoreMedia hat außerdem das Windows Media DRM SDK in seine Content-Technologie zum Schutz digitaler Inhalte und in sein weltweit führendes DRM–Produkt CoreMedia DRM integriert. Als Kernbestandteil von Service Delivery Plattformen ermöglicht CoreMedia Inhalteanbietern und Netzwerkbetreibern die konvergente Auslieferung von Premium-Inhalten mit einer Multi Channel Delivery. Musicload, die Musikdownloadplattform von T-Online, setzt bereits auf die Technologie von CoreMedia und ist dadurch in der Lage, Musiktitel und Alben nicht nur über das Internet, sondern auch auf beliebige mobile Endgeräte auszuliefern.

Die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und CoreMedia bringt die Vorteile konvergenter Multi-Channel Content Services voll zur Geltung und ermöglicht so eine medienübergreifende Nutzung digitaler Musik. Die Konsumenten können Premium Content wie Musik- oder Videotracks kabellos auf ihre mobilen Endgeräte herunterladen und anschließend auch auf Windows XP-basierten PCs abspielen. Netzwerkbetreiber und Inhalteanbieter profitieren von dieser Zusammenarbeit, indem ihnen damit eine attraktive, interoperable Content-Lösung für ihre Endkunden, zur Verfügung gestellt wird.