News

 

15.03.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

D2-Vodafone: Handys bald teurer

D2-Vodafone: Handys bald teurer
Bei D2-Vodafone könnten die Mobiltelefone teurer werden: Das Unternehmen will die Subventionierung und damit die Händlerprämien kürzen. "Es kann sein, dass der Neukunde dann mehr zahlen muss für ein D2-Handy", erklärte D2-Chef Jürgen von Kuczkowski.

Hintergrund: Das Unternehmen will künftig nicht mehr um jeden Preis um möglichst viele Neukunden kämpfen. Diesen Strategiewechsel hat Kuczkowski im Interview mit dem Magazin "Wirtschaftswoche" angekündigt.

Stattdessen wolle D2-Vodafone in Zukunft verstärkt Stammkunden pflegen. "Kundenzuwachs muss in Einklang stehen mit den hohen Akquisitionskosten", betonte Kuczkowski. Neu dazugewonnene Kunden telefonierten deutlich weniger als frühere Kundengenerationen. Jetzt gehe es um die Steigerung des Unternehmenswertes. Und dabei falle den Stammkunden eine Schlüsselrolle zu.

Mit dieser Strategie nehme D2 die Gefahr von Verlusten von Marktanteilen bewusst in Kauf, betonte der Manager. Das Unternehmen werde jedoch versuchen, sie "durch Loyalitäts- und Kundenbindungs-Programme so gering wie möglich zu halten".

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse