News

 

01.12.2008

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Deutschland: 16 Millionen UMTS-Anschlüsse bis Jahresende

Deutschland: 16 Millionen UMTS-Anschlüsse bis Jahresende
Deutsche surfen immer mehr mit Ihrem Handy. Egal ob Verkehrsmeldungen, Wettervorhersagen, Nachrichten oder E-Mails - die Dienste werden immer häufiger mobil abgerufen. Grundlage ist vor allem der Breitband-Mobilfunkstandard UMTS.

Nach Berechnungen des Branchenverbands BITKOM wird es in Deutschland bis zum Jahresende rund 16 Millionen UMTS-Anschlüsse geben. Das sind 60 Prozent mehr als vor einem Jahr. Mobile Datendienste sind bereits zu einem Milliardenmarkt geworden und steigern das Wachstum der Telekommunikations-Branche.

Mit mobilen Datendiensten erlösen deutsche Netzbetreiber 2008 nach BITKOM-Schätzungen rund 5,1 Milliarden Euro, eine Steigerung von 7,1 Prozent zum Vorjahr. Die Hälfte dieses Umsatzes entfällt in diesem Jahr auf das Internet-Surfen mit dem Handy, die andere Hälfte auf den Versand von SMS und MMS. Vor einem Jahr sorgte das Surfen mit dem Handy nur für 40 Prozent des Umsatzes mit mobilen Datendiensten.


 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse