News

 

18.07.2010

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Die Top 3 der prepaidfähigen Smartphones

Die Top 3 der prepaidfähigen Smartphones
Wer auf der Suche nach einem Top-Smartphone ohne Vertragsbindung ist, dem werden im Folgenden die drei Besten ihrer Art vorgestellt. Wie in diesem Segment üblich, kann die Datenübertragung sowohl über W-LAN als auch über GPRS, EDGE, HSDPA erfolgen.

Gleich zu Beginn muss man sich jedoch vom iPhone 4 verabschieden, da dieses nicht als Prepaidmodell erhältlich ist. Aber es gibt auch noch Handys neben dem iPhone, die gewiss nicht schlechter sind. Im Folgenden werden kurz die drei besten zurzeit erhältlichen Smartphones vorgestellt. Alle drei Handys liegen preislich im Bereich von ca. 450 Euro.

HTC Desire

Als Vorzeigemodell ist hier besonders das HTC Desire zu erwähnen. Das mit dem Betriebssystem Android 2.1 ausgestattet HTC Desire bietet neben seiner pfeilschnellen Performance, bedingt durch einen 1 GHz Snapdragon Prozessor, auch eine nahezu perfekte Ausstattung. Es besitzt ein 3,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Damit ist das Display zwar größer, als das des iPhone 4, jedoch ist das Desire unter den drei vorgestellten Smartphones das Kleinste.

Samsung Galaxy S I9000

Auch Samsung schickt mit dem Galaxy S I9000 sein Aushängeschild im Bereich Multimedia & Infotainment ins Rennen. Dieses ebenfalls auf Android 2.1 basierende Smartphone kann besonders mit seinem 4 Zoll großen AMOLED-Touchscreen (480 x 800 Pixel) überzeugen. Ebenso wie im HTC Desire ist auch hier eine 5-Megapixel-Kamera verbaut worden. Das Galaxy S I9000 kann natürlich wie die anderen hier vorgestellten Smartphones als Prepaid Handy verwendet werden.

Sony Ericsson Xperia X10

Zu guter Letzt bleibt noch das Sony Ericsson Xperia X10 zu nennen. Dieses läuft derzeit zwar leider noch mit Android 1.6, ist jedoch durch eine eigens gestaltete Benutzeroberfläche stark aufgewertet worden. Das Xperia X10 hat neben seinem sehr stylishen Design und einem 4-Zoll großen Display eine 8-Megapixel-Kamera zu bieten. Mit dieser Kamera konnte das Xperia X10 neue Maßstäbe im Bereich der Smartphone-Kameras setzen.

Hat man sich nach reiflicher Überlegung für eines dieser drei Smartphones entschieden, dann steht man vor dem nächsten Problem. Welcher Prepaidtarif ist der Richtige?

Der passende Tarif

Diese Frage kann man leider nicht pauschal beantworten, da jeder Prepaidtarif seine Vor- und Nachteile hat. Da man jedoch in der Regel davon ausgehen kann, dass Besitzer eines Smartphones zumindest ab und an im Internet surfen wollen, können zwei Tarife guten Gewissens empfohlen werden.

Dass der billigste Tarif nicht unbedingt der Beste sein muss, mussten vielleicht einige schon selbst feststellen. Zu Beginn sollte stets beachtet werden, dass man einen Netzanbeiter wählt, der es ermöglicht nahezu überall eine Internetverbindung aufbauen zu können. Nicht nur die Verfügbarkeit, sondern auch die Qualität bzw. die Geschwindigkeit spielt eine entscheidende Rolle. Deshalb wird die Wahl meistens auf Vodafone oder T-Mobile fallen.

Zwei, innerhalb des T-Mobile Netzes, agierende Prepaidanbieter sind besonders zu empfehlen: Congstar und Discotel. Congstar verlangt pro Gesprächsminute und SMS einen einheitlichen Tarif von 9 Cent. Das Surfen im Internet schlägt mit 35 Cent pro Megabyte zu Buche (10-KB-Taktung). Sollte man jedoch mehr Wert auf niedrige Gesprächs- und SMS-Kosten legen, empfiehlt sich der Prepaidtarif von Discotel. Für eine Gesprächsminute beziehungsweise SMS fallen hier lediglich 7,5 Cent an. Der Preis für ein Megabyte-Datenvolumen steigt dafür auf 49 Cent (10-KB-Taktung).

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse