News

 

12.02.2009

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

EU: Import-Zölle auf Handys mit Zusatzfunktion geplant

EU: Import-Zölle auf Handys mit Zusatzfunktion geplant
In der Europäischen Union drohen Zölle für die Einfuhr hochwertiger Handys in Höhe von bis zu 14 Prozent. Davor hat der Branchenverband BITKOM gewarnt. Nach den Plänen der EU-Kommission sollen Handys in Zukunft mit Import-Zöllen belegt werden, wenn sie Zusatzfunktionen wie eine leistungsstarke Digitalkamera, eine Navigationsfunktion oder einen TV-Empfänger verbaut sind.

Im Moment sind Handys grundsätzlich von Import-Zöllen befreit. Mit den Zusatzfunktionen würden sie in Zukunft aber als abgabenpflichtige Digitalkamera, Navigationsgerät oder Fernseher eingestuft.

Die EU-Kommission betrachtet diese Geräte offiziell nicht mehr als Handys, sondern als zollpflichtige Unterhaltungselektronik. Wird ein Handy als TV-Gerät oder Digitalkamera klassifiziert, fallen 14 Prozent Zoll an. Bei hochwertigen Handys und Smartphones, die rund 500 Euro ohne Mobilfunkvertrag kosten, wären das ca. 70 Euro zusätzlich pro Gerät. Bei einer Einstufung des Handys als Navigationsgerät beträgt der Tarif immerhin noch 3,7 Prozent.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse