News

 

05.02.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

E-Plus: Änderung bei Geschäftskunden-Tarifen

E-Plus: Änderung bei Geschäftskunden-Tarifen
Der drittgrößte Mobilfunkanbieter E-Plus hat für seine Business-Tarife neue Namen und teilweise eine neue Preisstruktur eingeführt. Die Business-Varianten medium, large und high heißen jetzt Professional S, M und XL.

Beim Professional S und M wurde die Grundgebühr gesenkt und zusätzlich für den Professional S die Gesprächskosten. Die aktuellen Modelle bieten weiterhin einen ganztägig gültigen Minutenpreis. Unerfreulich ist die auch hier erfolgte Preiserhöhung für den SMS-Versand von 20 Pf auf 30 Pf zum 1. März.

Eine Neuerung ist, dass jetzt auch im Professional S-Tarif, wie bei den anderen Modellen, ein Gespräch zu den CPF-Nummern immer 10 Pf/min kostet. Eine CPF-Nummer ist entweder eine vorher ausgewählte deutsche Ortsvorwahl, wobei die ersten vier Stellen ausschlaggebend sind, oder fünf festgelegte Festnetznummern. In diesem Modell für Wenigtelefonierer mit 20 DM Grundgebühr werden netzintern und für Gespräche ins Festnetz 50 Pf/min berechnet. Eine Verbindung in ein anderes Mobilfunknetz kostet 60 Pf/min. Beim vergleichbaren Vorgängermodell Business medium (30DM/Monat) berechnete E-Plus ins Festnetz und netzintern 50Pf/min, zu Mobilfunknetzen 80 Pf/min und zu einer CPF-Nummer 15 Pf/min.

Für den Professional M-Tarif werden monatlich 35 DM fällig. Bei einem Telefonat zu E-Plus und in das Festnetz werden 25 Pf/min, in die D-Netze und zu Viag 50 Pf/min abgerechnet. Im Vergleich zum Business large fällt die Grundgebühr um 5 Mark.

Die Konditionen des für Vieltelefonierer konzipierten Professional XL-Tarifs mit einer Grundgebühr von 50 Mark verschlechtern sich. Wie beim Business high kosten Gespräche ins Festnetz und zu E-Plus 15 Pf/min. Bei einem Anruf in ein anderes Mobilfunknetz fallen 40 Pf/min an. Die Preiserhöhung für eine SMS beträgt auch hier 10 Pf.

Für die Nutzung von WAP oder Internet Mobil fallen überall 20 Pf/min an. Eine Inklusivleistung ist die kostenlose Mailbox-Abfrage, sowie die Möglichkeit eine kostenlose Rufumleitung zu einem E-Plus- oder Festnetz-Anschluß einzurichten. Desweiteren wird ein Tafif-Check angeboten: Alle drei Monate wird das Telefonieaufkommen ausgewertet und dem Nutzer der preiswerteste Professional-Tarif empfohlen. Will man auf die Empfehlung eingehen, kann der Tarif einmal im Monat kostenlos über die Hotline 1000 gewechselt werden.

Bei Abschluß eines Vertrages in den Professional-Tarifen im Februar erläßt E-Plus bis zum 31. Mai die Grund- und Anschlußgebühr. Zusätzlich hat der Kunde die Möglichkeit kostenlos eine Wunschrufnummer zu wählen, soweit die gewünschte Nummer nicht vergeben ist. Die Umstellung der Bestandskunden erfolgt automatisch.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse