News

 

09.08.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

E-Plus: Auch in Kenia und der Dominikanischen Republik telefonieren

E-Plus: Auch in Kenia und der Dominikanischen Republik telefonieren
E-Plus-Kunden können ab sofort auch in der Dominikanischen Republik und in Kenia telefonieren. Außerdem gibt es in Tschechien einen weiteren Roamingpartner. In der karibischen Urlauberrepublik heißt der Partner France Telekom Dominikana. Achtung: In dessen GSM-Netz benötigt man ein anderes Handy, weil die Frequenz 1.900 MHz benutzt wird. Die Preise: Für 479 Pf/min kann man rund um die Uhr an allen Tagen nach Deutschland telefonieren. Abgerechnet wird im Minutentakt. Eine Kurznachricht kostet 60 Pf. Innerhalb der Dominikanischen Republik telefoniert man für 180 Pf/min. Ankommenden Rufe schlagen mit 299 Pf/min zu Buche. In Kenia hat sich E-Plus mit Safaricom (GSM 900 MHz)zusammengetan. Wer nicht unbedingt jederzeit erreichbar sein und selbst telefonieren muss, sollte sein Handy besser zu Hause lassen. Ein Anruf nach Deutschland wird nämlich mit 14,95 Mark/min (montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr) berechnet. In der übrigen Zeit sind es immerhin noch 11,92 Mark/Minute. Kurznachrichten kosten pro Stück 72 Pf. im Versand. Abgerechnet wird im Sekundentakt. Der neue tschechische Partner heißt Cesky Mobil (GSM 1.800 MHz). Wer nach Deutschland anruft, zahlt an allen Tagen rund um die Uhr 205 Pf/min. Kurznachrichten werden mit 29 Pf berechnet. Die erste Minute wird voll abgerechnet, danach geht es im Sekundentakt weiter.

Ähnliche Artikel