News

 

03.11.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

E-Plus hat beim Handy-Empfang im Zug die Nase vorn

E-Plus hat beim Handy-Empfang im Zug die Nase vorn
Im Flugzeug fehlt die Erlaubnis, im Auto die Konzentration; nur im Zug hat man Zeit und Ruhe für ausführliche Gespräche mit dem Handy – wenn da nicht manchmal dieses Handicap wäre: Mitten im schönsten Dialog antwortet der Gesprächspartner plötzlich nicht mehr. Aufgelegt? Nein, abgerissen – und zwar die Verbindung zwischen dem Handy des Zugreisenden und dem öffentlichen Mobilfunknetz.

Die Bahn hat für besseren Handy-Empfang bestimmte Wagen mit Empfangsverstärkern (Repeatern) ausgerüstet – in der Regel drei pro ICE und bis zu zwei pro IC. Die Mobilfunkexperten der Bahn-Tochter DB Telematik haben zudem aufwändige Messfahrten auf allen ICE- und IC-Strecken – insgesamt über 17.000 Kilometer – durchgeführt. Dabei wurden die Ergebnisse im aktiven Gesprächsmodus mit jeweils 1-2 Fahrten pro Strecke aufgezeichnet.

"Wir wollten herausfinden, welche Empfangsqualität in unseren Zügen für die Nutzer der Mobilfunkanbieter Vodafone D2, T-Mobile (D1) und Eplus gewährleistet ist", erklärt Rolf Endregat, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Telematik. Das Ergebnis für die rund 260 Kilometer im ICE zwischen Mannheim und Basel SBB ist eindeutig: Der beste Empfang ist mit Eplus garantiert. In diesem Netz kam es während der Messfahrten zu deutlich weniger Gesprächsabrissen als in den Netzen von Vodafone D2 und T-Mobile.

Gemeinsam mit den Mobilfunkbetreibern nimmt die DB Telematik das Thema jetzt in Angriff, um so sukzessive die Erreichbarkeit für die Reisenden im Zug zu erhöhen. In einem ersten Schritt hat die DB Telematik mit allen Anbietern Rahmenverträge über die bundesweite Nutzung von Antennenstandorten auf bahneigenen Grundstücken unterzeichnet. Durch die Nutzung von diesen Grundstücken für den GSM- und UMTS-Netzausbau können die Mobilfunkbetreiber künftig die Versorgung der bahnreisenden Kunden noch gezielter optimieren – sowohl entlang der Bahnstrecken als auch in den stark frequentierten Bahnhofsbereichen.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse