News

 

26.01.2010

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

E-Plus stellt Vermarktung eigener Tarife ein

E-Plus stellt Vermarktung eigener Tarife ein
Der Netzbetreiber E-Plus wird ab dem 1. Februar 2010 keine neuen Mobilfunkverträge mehr anbieten. E-Plus nimmt dann Tarife wie "Zehnsation" und "Time & More" aus seinem Angebot. Gleichzeitig werden neue Tarifmodelle bei Base eingeführt.

Die Meldung kommt für viele nicht überraschend, ging der Umstrukturierung bereits die Neuformierung bei Base, dem Tochterunternehmen von E-Plus, voraus.

Base löst E-Plus ab

Der Mobilfunkanbieter wird sich in Zukunft hauptsächlich um seine Bestandskunden kümmern, während die Akquise von Neukunden wahrscheinlich von Base übernommen wird. Kunden, deren Vertragslaufzeit bei E-Plus noch nicht abgeschlossen ist, sind von der strukturellen Umgestaltung nicht betroffen. Allerdings werden sie mit zahlreichen Angeboten von Base rechnen können.

Base setzt auf Flatrates

Die neue Tarifgestaltung wurde letzte Woche von Base präsentiert. Das Ergebnis der Umstrukturierung ist Mein Base, ein Tarif ohne Grundgebühr, der mit verschiedenen Optionen individuell gestaltet werden kann. So können Flatrates sowohl für SMS als auch für Gespräche hinzugefügt werden. Darüber hinaus ist eine Flatrate für alle Mobilfunknetze buchbar.

Jede Tarifoption kann monatlich abbestellt werden. Für Kunden bedeutet dies ein hohes Maß an Flexibilität bei der Gestaltung des Mobilfunktarifs. Die Basisversion von Mein Base schließt bereits 30 Freiminuten und 30 Frei-SMS zu Base mit ein. Nach Ablauf der Freiminuten und -SMS fallen 19 Cent pro Minute und SMS an. Die Mindestvertragslaufzeit wird 24 Monate betragen.

Der neue Tarif Mein Base ist ab dem 1. Februar erhältlich.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse