News

 

10.04.2013

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Facebook Home - Social Launcher für Android-Smartphones

Facebook Home - Social Launcher für Android-Smartphones
Spekulationen, ob Facebook künftig - analog zu Googles Hardware-Partnerschaften - in absehbarer Zukunft mit einem eigenen Smartphone auf den Markt drängt, gab es in den letzten Monaten immer wieder. Auf einem Facebook-Event in Menlo Park/Kalifornien präsentierte Mark Zuckerberg mit Facebook Home die realen Pläne seines Unternehmens.

Das neue Facebook-Launcher-Tool für Android-Geräte ist tief in die Google-Firmware eingebettet und ersetzt den originalen Homescreen durch eine Facebook-Oberfläche. Neben der Verbindung zu Facebook als dem weltweit größten sozialen Netzwerk ermöglicht die Facebook-API optional auch die Integration weiterer Dienste wie Twitter oder Pinterest.



Mit Facebook Home sollen Smartphones ab 12.April 2013 zum Facebook- oder "Social"-Phone mutieren. Ab diesem Datum wird Facebook Phone zunächst für die USA und für einige ausgewählte Smartphone-Modelle ausgeliefert werden. Im ersten Schritt steht Facebook Home für die Samsung-Geräte Galaxy S3, Galaxy Note 2 sowie die HTC-Smartphones HTC One, One X und One X+ bereit.

Auch für das ab Mitte April weltweit startende Samsung Galaxy S4 soll Facebook Home direkt zur Verfügung stehen. Von HTC soll mit dem HTC First außerdem ein speziell für Facebook-Home optimiertes Mittelklasse-Smartphone erscheinen. Wann Facebook Home auch außerhalb der USA verfügbar ist, bliebt zunächst offen. In den kommenden Monaten soll derr Launcher jedoch auch für weitere Smartphone-Marken sowie für Android-Tablets kompatibel werden.

Eigenständige Benutzer-Oberfläche mit Facebook-Business-Potenzial



Facebook Home legt sich ebenso wie die Hersteller-Benutzeroberflächen Samsung TouchWiz oder HTC Sense als eigenständige Benutzeroberfläche über Google Android und stellt damit die Facebook-Anwendungen in den Vordergrund. Auf dem Startbildschirm sowie dem Lock Screen zeigt das Launcher-Tool den Usern via Cover Feed die jeweils aktuellsten Statusmeldungen, Nachrichten und Fotos an, die ihren Facebook-Account erreichen. "Chat Head" als die zweite zentrale Funktion von Facebook Home übermittelt die Chat-Nachrichten der diversen Facebook-Freunde unabhängig davon, in welcher App sich der Nutzer gerade aufhält. Dieser kann per Finger-Touch direkt zwischen einem Facebook-Chat und anderen Anwendungen wechseln. Von Facebook soll es für das Tool künftig monatliche Updates geben.

Die erste Edition von Facebook Home wird noch ohne Werbeeinblendungen erscheinen, die von Mark Zuckerberg allerdings bereits angekündigt wurden. Facebook verfolgt mit dem neuen Tool mehrere zentrale Ziele: Zum einen nutzen Facebook-User das soziale Netzwerk inzwischen deutlich häufiger auf ihren Smartphones als am heimischen PC - Facebook Home soll also auch auf möglichst vielen Mobilgeräten laufen. Zum anderen eröffnen sich für den Kommunikations-Konzern hierdurch zahlreiche neue Business-Möglichkeiten, von denen Werbung auf dem Homescreen nur eine Variante ist. Mit Facebook Home optimiert das Unternehmen beispielsweise auch seine Kapazitäten als professioneller Datensammler und könnte demnächst in der Lage sein, kostenpflichtige Nachrichten- oder VoIP-Dienste für Smartphones oder Tablets anzubieten.

HTC First - solides Mittelklasse-Smartphone mit Facebook Home als Standard



Das HTC First ist weltweit das erste Smartphone, auf dem die Facebook-Oberfläche standardmäßig installiert ist, als Basis-Firmware ist Android 4.1 Jelly Bean an Bord. Das HTC First ist mit einem Qualcomm-Dual-Core Prozessor mit 1,4-GHz-Taktung, einem Gigabyte RAM, 16 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie einer Fünf-Megapixel-Kamera ein solides Mittelklasse-Smartphone. Das 4,3-Zoll-Display des Gerätes bringt eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel mit.

In den USA unterstützt das HTC First auch den neuen Mobilfunkstandard LTE, für Europa ist vorerst offenbar eine 3G-Version vorgesehen. Als Konnektivitätslösungen sind außerdem W-LAN, Bluetooth und NFC an Bord. Erscheinen soll das Gerät im Sommer 2013 - wann und zu welchem Preis es in Europa in den Handel kommt, wurde von HTC und Facebook bisher nicht bekanntgegeben.

Datenblatt HTC First

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse