News

 

12.12.2000

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Geld sparen mit Secondhand-Handys

Geld sparen mit Secondhand-Handys
Wer ein Handy als Geschenk oder als Ersatz für ein verloren gegangenes Mobiltelefon sucht, bekommt zu spüren, wie viel unsubventionierte Neugeräte tatsächlich kosten: Unter 400 Mark sind selbst einfach ausgestattete Einsteiger-Modelle ohne Vertragsbindung oder Prepaid-Bundle meist nicht zu haben. Wie die Zeitschrift connect in ihrer am Donnerstag erscheinenden Ausgabe (14.12.2000) berichtet, kann ein Secondhand-Handy eine günstige Alternative sein: Die Durchschnittspreise mancher Gebraucht-Modelle liegen um die Hälfte unterhalb der Ladenpreise für ein Neugerät ohne Kartenvertrag.

Internet-Börsen wie www.gebrauchthandy.de oder www.d2mannesmann.de bieten neben Annoncen-Blättern eine breite Auswahl aktueller Gebraucht-Handys aller Hersteller - bei beliebten Modellen können Interessenten aus über 100 Angeboten auswählen. Für Schnäppchenjäger lohnt sich außerdem ein Blick in die Internet-Auktionsseiten, wie etwa www.ricardo.de, www.ebay.de oder www.ehammer.de.