News

 

13.06.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Genion: Suchhilfe für verlorene Mobiltelefone

Genion: Suchhilfe für verlorene Mobiltelefone
Handy verloren - kein Problem. Mit dem Handy-Finder lässt sich jedes verlegte oder vergessene Telefon wieder auffinden. Noch in diesem Monat sollen die Mobilfunk-Kunden (Genion) von Viag Interkom diesen in Deutschland neuartigen Service nutzen können. Und so funktioniert die Suchhilfe: Man startet den Handy-Finder mit der Eingabe seines Passworts auf der Internet-Seite des Anbieters. Nach erfolgreicher Lokalisierung zeigt eine Karte die Position des Handys. Für die Positionierung muss das Handy eingeschaltet und in das Viag-Netz eingebucht sein. Im Roaming mit D1 funktioniert der Dienst nicht. Die Genauigkeit der Ortsangabe liegt nach Angaben des Unternehmens in Städten bei einigen hundert Metern, auf dem Land können es einige Kilometer sein. Voraussetzung für die Nutzung des Dienstes ist, dass sich der Kunde zuvor bei Genion registriert hat. Außerdem hat Viag Interkom weitere ortsbezogene Dienste für die Genion-Kunden angekündigt. So soll man sich per WAP-Handy eine Umgebungskarte anzeigen lassen können. Dazu kann der Aufenthaltsort per Hand eingegeben oder durch eine automatische Lokalisierung bestimmt werden. Außerdem wird es per WAP abrufbar auf den Aufenthaltsort abgestimmte Verkehrsinformationen geben. Zum Ende des dritten Quartals 2001 wird dynamischer Routenplaner zur Verfügung stehen, der diese Verkehrsinformationen in der Routenplanung berücksichtigt, so dass sich beispielsweise automatisch ein Stau umfahren lässt. Zu Beginn fallen für die Nutzung dieser Dienste nur die jeweiligen WAP-Gebühren (39 Pf/min oder 9 Pf/Seite bei GPRS) an. Nach einer nicht näher bezeichneten Einführungsphase kosten die Premium-Dienste 99 Pfennig pro Anwendung.

Ähnliche Artikel