News

 

03.05.2011

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Gerücht: Amazon plant eigenes Tablet noch für 2011

Gerücht: Amazon plant eigenes Tablet noch für 2011
Die Gerüchte um ein mögliches Tablet des Online-Kaufhauses Amazon verdichten sich: Wie das taiwanesiche Branchenmagazin Digitimes berichtet, soll ein Hersteller in Taiwan bereits einen Auftrag zur Produktion der Geräte erhalten haben. Amazon soll noch in der zweiten Jahreshälfte mit der Auslieferung beginnen.

Schon lange ranken sich die Gerüchte um ein Amazon Tablet. Neue Nahrung erhielten sie vor allen Dingen durch die Veröffentlichung eines eigenen Android Appstores auf der amerikanischen Webseite des Unternehmens. Wie Digitimes nun aus zuverlässiger Quelle herausgefunden haben will, soll der taiwanesische Notebook-Hersteller Quanta Computer Bestellungen eines Tablets erhalten haben.

Hersteller von Blackberry PlayBook und Sony S1/ S2 packt aus



Pro Monat sollen während der Hochsaison 700.000 bis 800.000 Einheiten produziert werden. Quanta Computer rechnet mit einem Marktstart in der zweiten Jahreshälfte 2011. Der Konzern produziert derzeit Tablets von Research In Motion (RIM) und Sony und soll außerdem an der Produktion der zweiten Generation des LePad von Lenovo interessiert sein.

Wie Digitimes berichtet, soll der E-Book-Reader Amazon Kindle noch immer einen starken Absatz generieren. Jedoch habe er sich bislang in den Märkten außerhalb von Nordamerika und Europa kaum durchgesetzt. Deshalb soll Amazon die Preise für den E-Book-Reader weiter senken und mit eines Tablets als möglichen iPad-2-Konkurrenten den neuen Markt erobern.

FFS-Display im Gespräch



Das Display des möglichen Tablets von Amazon soll außerdem von den Vorteilen eines E-Ink-Displays profitieren. Deshalb soll ein Panel mit FFS-Technologie zum Einsatz kommen, das Farbveränderungen minimiert und einen besonders hohen Betrachtungswinkel aufweist. Der benannte Hersteller dieser Technologie hat jedoch gegenüber der Digitimes keine Auskunft gegeben, ob auch Amazon zu seinem Kundenkreis zählt.

Link zum Artikel:
Digitimes (Quelle)

Mirko Schubert

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse