News

 

19.09.2011

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Gerücht: Apple iOS 5 kommt am 7. Oktober

Gerücht: Apple iOS 5 kommt am 7. Oktober
Die Arbeiten an Apples neuen mobilen Betriebssystem sind offenbar so gut wie abgeschlossen. Nach langer Wartezeit könnte bereits am 23. September die Golden-Master-Version des Betriebssystems veröffentlicht werden.

Die Vermutung geht auf eine Ankündigung von Apple zurück, dass der neue Dienst iCloud für Entwickler in der Nacht vom 22. auf den 23. September 2011 (Mitteleuropäische Zeit) zurückgesetzt werden soll. Dabei werden alle Daten, die sich durch die Nutzung der Beta-Versionen von iOS 5 angesammelt haben, gelöscht.

iCloud wird zurückgesetzt



Der Dienst soll laut Apple zwischen 18 und 2 Uhr nicht erreichbar sein. Anwender, die bereits komplette Backups ihres iPhone 4 oder iPad in iCloud gespeichert haben, können diese nach der Pause nicht mehr aufrufen. Unmittelbar danach soll aber ein komplettes Backup automatisch starten.

Nach insgesamt sieben Beta-Versionen hatte das Unternehmen eine längere Pause mit der Aktualisierung eingelegt. Branchen-Kenner gehen davon aus, dass Apple nach dem Zurücksetzen die Golden-Master-Version des zukünftigen Betriebssystems veröffentlichen könnte.

iOS 5 kommt Anfang Oktober



Dies wäre die letzte Version vor der Fertigstellung des Betriebssystems. Etwa zwei Wochen nach der Veröffentlichung des Golden Master veröffentlicht Apple für gewöhnlich die finale Version. Damit sollte iOS 5 für alle Nutzer in etwa am 7. Oktober 2011 verfügbar sein.

Mit einer Veröffentlichung von iOS 5 würde auch nichts mehr für den Marktstart des neuen Smartphones iPhone 5 im Wege stehen. Bislang hat Apple jedoch noch nicht die übliche September-Keynote, die normalerweise neuen iPods und der Musikverwaltungs-Software iTunes vorbehalten ist, für Entwickler und einen kleinen Kreis der Presse angekündigt. Laut dem France-Telecom-Chef Stéphane Richard soll das Smartphone jedoch bereits am 15. Oktober 2011 im Handel stehen.

Link zum Artikel:
9to5mac (Quelle)

Mirko Schubert

Video