News

 

12.09.2011

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Gerücht: Samsung hat keine Lust mehr auf Windows Phone 7

Gerücht: Samsung hat keine Lust mehr auf Windows Phone 7
Nur langsam geht es voran mit Windows Phone 7. Neuesten Gerüchten zufolge scheint nun auch Samsung keine Lust mehr auf Microsofts mobiles Betriebssystem zu haben und soll ab Ende 2012 damit keine Smartphones mehr ausstatten.

Vor etwa einem Jahr hat Microsoft sein mobiles Betriebssystem Windows mobile unter neuem Namen aufgefrischt. Das erste größere Update Windows Phone 7 "Mango" steht bereits vor der Tür und wurde schon auf der IFA 2011 auf dem HTC Titan und Radar vorgeführt. Jedoch kündigen sich bereits erste Probleme mit der versprochenen Tethering-Funktion bei HTC an.

Schluss mit Microsoft Ende 2012



Die amerikanische Webseite SamFirmware lässt hingegen per Twitter verlauten, dass Samsung sich Ende 2012 aus dem WP7-Geschäft zurückziehen wird. Da SamFirmware regelmäßig interne Testversionen von Samsungs Firmware-Updates ins Netz stellt, gehen Branchenkenner davon aus, dass die Seitenbetreiber gute Kontakte mit Samsung haben könnte und die Meldung demzufolge ernst zu nehmen ist.

SamFirmware geht davon aus, dass noch mindestens ein Smartphone mit Windows Phone 7 vorgestellt wird, bevor Samsung einen Schlussstrich unter die Zusammenarbeit mit Microsoft setzt. Das könnte das Samsung Focus S werden, das der amerikanische Mobilfunkbetreiber AT&T heute angekündigt hat.

Zwei neue WP7-Geräte in den USA



Das Gerät soll mit einem 4,3 Zoll großen Touchscreen, einem 1,4 Gigahertz schnellen Prozessor und einer 8-Megapixel-Kamera plus Frontkamera ausgestattet sein. Als Betriebssystem soll Windows Phone 7 "Mango" eingesetzt werden. Jedoch ist auch noch von einem zweiten, kleineren Gerät mit WP7 die Rede. Das Samsung Focus Flash mit 3,7-Zoll-Display und 5-Megapixel-Kamera richtet sich eher an preisorientierte Kunden.

Beide Geräte sollen im Herbst erst einmal auf den US-Markt kommen, ein europäischer Start ist noch nicht bekannt. Ob also Samsung nach den beiden Modellen nun tatsächlich keine WP7-Geräte mehr auf den Markt bringen wird, bleibt offen. Zwar wäre dies ein Verlust für Microsoft, den jedoch der finnische Hersteller Nokia mit ersten WP7-Geräten ab Anfang 2012 ausgleichen könnte.

Links zum Artikel:
SamFirmware
SamFirmware auf Twitter (Quelle)
AT&T Pressemitteilung (Quelle)

Mirko Schubert

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse