News

 

22.01.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Globaler Hackerangriff verstümmelt Webseiten

Globaler Hackerangriff verstümmelt Webseiten
Die Hackergruppe Pentaguard hat in einer konzentrierten Aktion Webseiten von Regierungsstellen und militärischen Einrichtungen in den USA, Großbritannien und Australien gleichzeitig gehackt. Die Hacker hinterließen ihr Logo und ihre wirren Nachrichten auf den Webseiten. Nach einem Bericht von Attrition.org, einer Gruppe, die Hacker-Aktivitäten weltweit registriert, handelt es sich um einen der ersten koordinierten länderübergreifenden Hacks.

Der Angriff wurde innerhalb von 15 Minuten mit automatischen Systemen in drei unterschiedlichen Zeitzonen durchgeführt. In den USA konzentrierte sich die Gruppe auf Ziele, die wegen der augenblicklichen politischen Situation oder laufenden Diskussionen interessant sind. So wurde die Seite des republikanischen Clubs im Kalifornischen Parlament gehackt. In Großbritannien und Australien wurden vor allem die Seiten von kleineren Gemeinden und Städten Opfer der Aktion. Daneben legten die Website-Knacker eine Seite der britischen Regierung mit BSE-Informationen und eine australische Rechtsbibliothek lahm.

In Großbritannien konzentrierten sich die Angriffe auf Webseiten, die von unabhängigen ISPs auf Windows NT und 2000 Servern gehostet werden. Pentaguard ist bei den Computersicherheits-Experten nicht unbekannt. Die Gruppe zählt zu den aktivsten bei der Entstellung von Regierungs- und Militärseiten. Neben Seiten der US-Army, -Air Force und Navy wurden Homepages des US-Finanzministeriums, des Gesundheitsamts, der NASA und des Energieministeriums lahm gelegt. Weiters suchte Pentaguard Regierungsseiten in China, Kuwait, Rumänien, Georgien sowie Vietnam heim. In der Hacker-Wertung von Attrition.org führte die Gruppe bereits vor der Aktion vom vergangenen Wochenende.