News

 

04.02.2009

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Großbritannien: Motorola startet Testnetz für LTE

Großbritannien: Motorola startet Testnetz für LTE
Das amerikanische Unternehmen Motorola hat ein Testnetz und ein LTE-Testlabor im britischen Swindon in Betrieb genommen. Anlässlich der Eröffnung stellte Motorola eine Over-the-Air-Verbindung nach dem LTE-Standard her und führte ein Hochgeschwindigkeits-Datenstreaming im 2,6 GHz-Frequenzband mit einem Handy-Prototypen durch.

In der Zukunft haben Netzbetreiber am Standort die Möglichkeit, sich an LTE-Feldversuchen zu beteiligen und Zubehör unter realen Bedingungen zu testen. Darüber hinaus bietet Motorola an, Kernelemente eines LTE-Netzwerks für Betreiber zu verwalten, die LTE ohne eine Installation auf ihrem eigenen Server testen möchten.

Im Testlabor arbeiten die Motorola-Ingenieure unter anderem an der Entwicklung eines selbstorganisierenden Netzwerks auf Basis von LTE. Darüber hinaus bleibt der Standort Motorolas "Center of Excellence" für die Entwicklung von Basisstationen - sowohl für GSM wie auch für LTE. Neben Swindon unterhält Motorola LTE-Entwicklungszentren in den US-Bundesstaaten Illinois und Texas, in der chinesischen Hauptstatdt Peking sowie im indischen Bangalore.

Noch in diesem Jahr wird Motorola erste kommerzielle LTE-Lösungen für die 700MHz- und 2,6GHz-Frequenzbänder auf den Markt bringen. Sie sorgen für eine erweiterte Netzabdeckung und eine Kapazitätssteigerung und ermöglichen es Netzbetreibern, der steigenden Nachfrage nach mobilen Breitbanddiensten entsprechen zu können. Motorola führt derzeit gemeinsam mit Netzbetreibern aus Nordamerika, Europa und der Region Asien-Pazifik LTE-Feldtests durch.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse