News

 

10.01.2010

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

HTC Smart - Preiswertes Smartphone mit Brew MP-Betriebssystem

HTC Smart - Preiswertes Smartphone mit Brew MP-Betriebssystem
Man kennt bisher hauptsächlich Smartphones der Oberklasse von HTC. Nun will der taiwanesische Hersteller mit dem HTC Smart noch breitere Käuferschichten erschließen. Das neue Smartphone wird auf der Plattform Brew MP von Qualcomm basieren. Somit fügt HTC seinem Sortiment neben Android und Windows Mobile ein weiteres Betriebssystem zu.

Laut Aussagen des Konzerns sollte mit dem HTC Smart dem Wunsch vieler Handybesitzer nach einem preisgünstigen und leicht zu handhabenden Smartphone entsprochen werden. Wie dieser Wunsch von HTC interpretiert wurde, lässt sich beim näheren Betrachten des Handys erläutern.


Bedienoberfläche HTC Sense

Im HTC Smart wird erstmalig das neue Betriebssystem Qualcomm Brew MP verwendet. Hierüber wird die firmeneigene Bedienoberfläche Sense gesteuert, mit welcher es ermöglicht wird, auf einen Klick alle Kommunikationsvorgänge mit einer Person anzeigen zu lassen. Mit eingeschlossen sind auch sozialen Netzwerke. Diese Technik ist bereits von Highend-Handys bekannt, die mit Windows Mobile oder Android betrieben werden.

Technisch abgerundete Ausstattung

Über den 2,8 Zoll großen LCD-Touchscreen können Bilder in einer Auflösung von bis zu 320 x 240 Pixeln betrachtet werden. Der 300 MHz schnelle Prozessor sollte für passable Zugriffszeiten sorgen. Mit 256 Megabyte Arbeitsspeicher und internem Speicher verfügt das 108 Gramm schwere Smartphone über ausreichend Kapazitäten. Per microSD Slot können entsprechende Speicherkarten nachgerüstet werden. Eine 3-Megapixel-Kamera rundet die technische Ausstattung ab.

HTC gibt an, dass der Akku mit einer Leistung von 1.100 mAh 6 Stunden Gesprächszeit im UMTS-Modus garantieren soll, 7,5 Stunden im GSM-Betrieb. Die Standbyzeit liegt je nach Netznutzung zwischen 19 und 25 Tagen.

Kommunikationstalent

Das Quadband-Handy unterstützt UMTS sowie HSDPA. Der Bluetooth 2.0 Anschluss verfügt zusätzlich über EDR und A2DP für eine kabellose Stereo-Übertragung mit Kopfhörern oder Lautsprechern. Um Daten auf einen PC zu Übertragen, steht ein Mini-USB-Anschluss zur Verfügung. Kopfhörer können ebenfalls in den 3,5 Millimeter Anschluss des Smartphone eingesteckt werden.

Markteinführung im Frühjahr 2010

Das HTC Smart soll voraussichtlich im Frühjahr 2010 in den Handel kommen. Einen konkreten Preis nannte HTC bis jetzt noch nicht. Vermutlich wird das neue Smartphone um einiges günstiger ausfallen als bisherige Highend-Handys dieses Herstellers.

Datenblatt HTC Smart