News

 

13.12.2010

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

HTC mit Smartphone-Rekordabsatz

HTC mit Smartphone-Rekordabsatz
Der taiwanesische Smartphone-Spezialist HTC ist laut Angaben des Branchendienstes Digitimes dabei, dieses Jahr den eigenen Verkaufsrekord zu brechen. Allein 2010 verkaufte das Unternehmen weltweit über 20 Millionen Smartphones. Aus diesem Grund soll der Konzern seine Zulieferfirmen auf eine Erhöhung der Produktion von 60 Millionen Handys im Jahr 2011 eingestimmt haben.

Laut Digitimes hat HTC im November erneut einen Rekorderlös erzielt. Die Zahlen übertrafen dabei die Annahmen der Analysten um vier bis zehn Prozent. Im Monat November hat der taiwanesische Hersteller einen Umsatz von knapp 1,3 Milliarden US-Dollar erzielen können. Im Dezember, der auch dank des Weihnachtsgeschäfts für starke Umsätze steht, erwartet das Unternehmen einen ähnlichen Umsatz wie im November 2010.

Mit einem derartigen Wachstum kann HTC voraussichtlich bald zu den Großkonzernen RIM und Apple aufschließen. Die Unternehmensführung bei HTC geht von einer Verdreifachung der Absatzzahlen im Jahr 2011 aus und peilt die vorderen Plätze auf dem Markt für Smartphones an.

Die optimistische Prognose scheint im Zusammenhang mit der Entscheidung zu stehen, die HTC-Smartphones sowohl mit Android-Betriebssystemen als auch mit Microsofts Windows Phone 7 auszustatten. So sind die neuen Modelle HTC 7 Mozart, HTC 7 Trophy und das neue Flaggschiff HTC HD7 sind mit Windows Phone 7 ausgestattet, mit den Smartphones HTC Gratia und HTC Desire Z werden vorwiegend Android-Fans angesprochen. Ob sich die Erfolgsmeldungen im nächsten Jahr verwirklichen lassen, werden letzten Endes die Verbraucher entscheiden.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse