News

 

10.06.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Handy-Ortung: FleetOnline in Deutschland gestartet

Handy-Ortung: FleetOnline in Deutschland gestartet
Die bereits mit über 6.000 britischen und niederländischen Nutzern arbeitende Handyortungs- und Kommunikationsplattform FleetOnline stößt auch in Deutschland auf reges Interesse.

Dies gab der geschäftsführende Gesellschafter der niederländischen Plattformbetreiberin Teydo B. V., Dipl.-Ing. Jaap Groot, in Köln bekannt. Vier Wochen nach Markteinführung nutzten schon mehr als über 500 Unternehmen FleetOnline zur kostengünstigen Ortung ihrer bei Vodafone, O2 und E-Plus registrierten Firmenhandys und SMS-Kommunikation mit diesen. Und zwar rein nutzungsbasiert nach dem Pay-as-you-go-Prinzip ohne Anmelde- oder fixe monatliche Grundgebühr, wobei das System im Herbst 2004 auch auf T-Mobile ausgedehnt werde. Zur Nutzung von FleetOnline ist nach Mitteilung des Firmensprechers lediglich eine Registrierung erforderlich. Ein danach eröffnetes Konto ermögliche es neuen Kunden, sich mit Namen und Passwort einzuloggen und innerhalb einer geschlossenen Nutzergruppe mit FleetOnline zu arbeiten.

Alle durchgeführten Ortungen und Textmitteilungen werden laut Groot über das zur Aufschaltung bei FleetOnline registrierte Handy abgerechnet. Die variablen Kosten lägen, neben einer initialen Aufschaltgebühr von 2,50 Euro, bei 35 Cent per Ortung und 15 Cent per SMS. Im Rahmen eines programmierten Interval-Ortungssystems lasse sich der Einzelpreis mehrstufig bis auf 16 Cent pro Ortung reduzieren. Eine Ortungspreisreduzierung von bis zu 30 Prozent gewähre Fleet Online bei Kreditkartenzahlung.

Nach Mitteilung von Teydo lässt sich über jedes Konto eine unbegrenzte Anzahl Handys orten, auf einer Karte mit verschiedenen Ebenen anzeigen und aktuelle Arbeitsstati einzelner Mitarbeiter (fahre, warte, lade, pausiere, esse) ablesen. Hierfür sei aus Datenschutzgründen allerdings das einmalige Einverständnis der Handynutzer durch eine simple SMS erforderlich. Diese könnten bei Bedarf auch in diverse Mitgliedergruppen aufgeteilt bzw. separate Handygruppen mit Hilfe mehrerer Nutzerkonten eingerichtet werden, wobei pro Konto eine Handyregistrierung erforderlich sei. Das Einloggen mehrerer multipler PC erlaube sogar verschiedenen Disponenten die gleichzeitige Fleet-Online-Nutzung.

Über einen an Werktagen zwischen 09.00 und 18.00 Uhr online zur Verfügung stehenden Helpdesk-Chat greift das Fleet Online-Supportteam Nutzern bei auftauchenden Fragen deutschsprachig kostenfrei "unter die Arme". Geeignet sei FleetOnline für das Marktsegment Güter-/Personentransport, Spedition, Werkverkehr und KEP-Dienste sowie andere Branchen mit einem ständigen Mitarbeiterortungs- und - kommunikationsbedarf. Hierzu gehörten zum Beispiel Service-, Technik-, Bau- und Handwerksbetriebe.