News

 

13.07.2010

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Handynutzung boomt weiter

Handynutzung boomt weiter
Handys werden für immer mehr Menschen zur ersten Wahl, wenn es ums Telefonieren geht. Jeder Deutsche telefonierte im letzten Jahr ca. 37 Stunden mobil. Im Jahresschnitt hat der Bundesbürger sein Handy somit fast zweieinhalb Tage ohne Unterbrechung am Ohr - bei angenommenen 8 Stunden Schlafzeit täglich.

Laut Branchenverband Bitkom ist die Anzahl der Handy-Gesprächsminuten in Deutschland im vergangenen Jahr um 19 Milliarden auf 169 Milliarden Minuten angestiegen. Das entspricht einer Steigerung um rund 13 Prozent. Das Gesprächsvolumen im Mobilfunk hat sich damit seit 2005 mehr als verdoppelt.

Das Wachstum soll sich nach Schätzungen in diesem Jahr in einer ähnlichen Größenordnung fortsetzen. Verantwortlich für den Boom sind insbesondere günstige Flatrates und Volumentarife. 80 Prozent der abgehenden Gespräche werden über Flatrates ins eigene Mobilfunknetz oder ins Festnetz geführt.

Inzwischen gibt es in Deutschland über 110 Millionen Mobilfunkverträge. Somit kommen auf jeden Bürger im Schnitt etwa 1,3 Mobiltelefonanschlüsse.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse