News

 

08.01.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Handys: Deutsche Telefone im Ausland gefragt

Handys: Deutsche Telefone im Ausland gefragt
Mobiltelefone aus Deutschland finden im Ausland immer mehr Käufer. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, wurden in den ersten neun Monaten des Jahres 2001 knapp 41 Millionen Handys ausgeführt. Das waren fast fünf Prozent mehr als die 39,2 Millionen im gleichen Vorjahreszeitraum. Die wichtigsten Abnehmerländer waren den Angaben des Statistischen Bundesamts zufolge Grossbritannien mit 8,4 Millionen und Italien mit vier Millionen. Alle EU-Staaten zusammen kaufeten 26,3 Millionen Mobiltelefone aus Deutschland. Das entspricht einem Anteil von 64 Prozent an den deutschen Gesamtausfuhren von Handys. Im gleichen Zeitraum seien 16 Millionen Handys nach Deutschland eingeführt worden. Hauptursprungs-Länder waren Finnland und Grossbritannien mit jeweils 2,8 Millionen gefolgt von Dänemark mit 2,7 Millionen.