News

 

02.04.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Handyverbot: Härtere Strafen für Handy am Steuer

Handyverbot: Härtere Strafen für Handy am Steuer
Nun ist es so weit. Wer seit Sonntag (1. April) mit dem Handy in der Hand am Steuer erwischt wird, der muss zahlen.

Das Handy-Verbot gilt bereits seit Anfang Februar, die Ordnungswidrigkeit wurde allerdings bisher nicht geahndet. Ab sofort zahlt man 60 Mark Strafe, falls man ohne Freisprechanlage telefoniert. Das gilt selbst im Stau und an geschlossenen Bahnübergängen.

Auch Radfahrer, die das Handy am Ohr haben, werden mit 30 Mark zur Kasse gebeten. Für Verstöße gegen das Telefonier-Verbot gibt es keine Punkte. Nach wie vor riskieren Autofahrer allerdings ihren Versicherungsschutz, wenn sie unerlaubterweise ihr Handy benutzen und dabei einen Unfall verursachen.

Ähnliche Artikel