News

 

16.05.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

IT-Prüfung: Fragen und Antworten vorab im Internet

IT-Prüfung: Fragen und Antworten vorab im Internet
Für 9.500 angehende IT-Fachleute in Deutschland ist am Dienstag (15. Mai) die schriftliche IHK-Abschlussprüfung ganz oder teilweise ausgefallen. Der Grund: Bereits Tage vorher standen die kompletten, bundesweit einheitlichen Prüfungsaufgaben der "Fachinformatiker Systemintegration" samt Antwortvorschlägen für jedermann sichtbar im Internet.

Wie der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet, konnte man unter der Adresse www.azubiworld.com zudem einen Teil der Fragen für die Berufe "Fachinformatiker Anwendungsentwicklung", "IT-System-Kaufmann" und "Informatikkaufmann" nachlesen. Gerald Püchel, Fachaufsicht in der Zentralstelle für Prüfungsaufgaben (ZPA), sprach von einem "Sabotageakt" und "Verrat".

Noch sei unklar, wie die Fragen ins Internet kamen. Püchel sei sich sicher, dass nicht die ZPA für diesen Skandal verantwortlich sei. "Für die Mitarbeiter lege ich meine Hand ins Feuer". Auch das Wirken eines Computer-Hackers werde ausgeschlossen. "Die Fragen wurden bei uns in einen Computer eingegeben, der nicht ans Internet angeschlossen ist." Anschließend seien die Bögen sofort über einen Spediteur an die IHK geschickt worden. Die ZPA wolle nun Strafanzeige gegen Unbekannt stellen.

Frustrierte Prüflinge machten nach der Absage ihrem Ärger auf der genannten Internet-Seite Luft. Viele von ihnen, hätten bereits einen Job in Aussicht gehabt, den sie unmittelbar nach bestandener Prüfung annehmen wollten. Am 6. Juni soll die Prüfung nachgeholt werden.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse