News

 

18.09.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Immer mehr Telefonrechnungen sind fehlerhaft

Immer mehr Telefonrechnungen sind fehlerhaft
Rund eine Viertelmillion Kunden beschwert sich jedes Jahr bei der Telekom. Der Grund ist häufig eine überhöhte Telefonrechnung. Wie die Zeitschrift ONLINE TODAY in ihrer neuen Ausgabe berichtet, sind beim Telefon-Giganten immer mehr Abrechnungen fehlerhaft. Kai Petzke vom Tarifrechner Teltarif macht Softwareprobleme für die Pannen verantwortlich: "In Einzelfällen passiert es, dass eine ISDN-Nummer in der Vermittlungsstelle dem falschen Kundenkonto zugeordnet wird." Eine Chance, sich erfolgreich zu wehren, hat nur, wer einen Einzelverbindungsnachweis beantragt hat, der jedem Kunden kostenlos zusteht. Verbraucherschützerin Barbara Steinhöfel empfiehlt denn auch, unbedingt einen Einzelverbindungsnachweis zu beantragen und im Streitfall mindestens den durchschnittlichen Telefonbetrag der letzten Monate zu überweisen, da ansonsten die Sperrung des Anschlusses droht. Weiterhin drohen fehlerhafte Abrechnungen nicht nur bei der Telekom, sondern bei allen Telefon-Anbietern. Insbesondere Handy-Besitzer sollten ihre Abrechung sorgfältig prüfen. Der häufigste Fehler: Der Computer bekommt den Übergang von der Haupt- in die Nebenzeit nicht mit, berechnet also weiterhin die höhere Gebühr. Eine ähnliche Falle lauert bei Tarifmodellen wie der City-Option, die in der Rechnung nicht berücksichtigt wird. "Ein Fehler, der vor allem bei Telepassport und Super24 immer wieder vorkommt", so Petzke. "Je billiger die Tarife, desto mehr Probleme mit der Rechnung."

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse