News

 

29.03.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Iridium wieder in Betrieb

Iridium wieder in Betrieb
Ab sofort steht das Netz des Satelliten-Telefon-Anbieters Iridium wieder jedermann zur Verfügung. Nach dreimonatigen Tests und dem vorausgegangenen Umbau des Unternehmens sind die Komunikationsdienste erneut weltweit verfügbar.

Ab Juni 2001 sollen neben der Satelliten-Telefonie bei Iridium auch Datendienste möglich sein. Sogar ein direkter Internet-Zugang sei geplant, hieß es bei dem Anbieter. In Anbetracht der boomenden Short Messages Services (SMS) plane Iridium auch Kurzmitteilungsdienste.

Der Neustart des bislang finanziell erfolglosen Dienstes erfolgt mit 13 Service-Providern, die für die weltweite Vermarktung der Satelliten-Telefonie sorgen sollen. Diese Unternehmen können entsprechend ihrer Kundschaft weitgehend selbst Preise und Tarife kalkulieren. Demzufolge sind folgende Angaben nur Richtlinien: Das Motorola-Handy 9500 soll rund 2.200 Mark kosten. Für die handlicheren Geräte der Serie 9505 dürften bis zu 3.300 Mark anfallen. Die Geprächsgebühren sollen bei 3,30 Mark/min liegen, was deutlich preiswerter wäre als vor der Zwangspause von Iridium im letzten Jahr.

Ehemalige Iridium-Kunden, die bereits Satellitentelefone besitzen, können diese über einen der Service Provider auf die zusätzliche Nutzung von Datendiensten und die Verbesserung der Tonqualität umrüsten und den sofortigen Telefondienst frei schalten lassen.

Iridium verfügt über 66 Satelliten. Außerdem befinden sich sieben Reservesatelliten in der Umlaufbahn, was eine Nutzungsdauer des Systems von mindestens sieben Jahren gewährleistet. Iridium will im kommenden Jahr weitere sieben Reservesatelliten starten.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse