News

 

29.03.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Kodak: Biegsame Bildschirme vorgestellt

Kodak: Biegsame Bildschirme vorgestellt
Kodak hat auf der diesjährigen Cebit erstenmals so genannte OLED-Bildschirme gezeigt. Diese Technik erlaubt den Herstellern von Handys oder Organizern völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten, da sie flexibel sind und sehr wenig Strom verbrauchen, berichtet die Financial Times Deutschland.

Bei der OLED-Technologie (Organic Light Emitting Diode) werden organische Halbleiter eingesetzt, die unter dem Einfluss äußerer Spannung Licht aussenden. Die Leistungsaufnahme der Displays beträgt lediglich ein Drittel vergleichbarer LCD-Anzeigen. Die Module benötigen keine Hintergrund-Beleuchtung und sind nur 1,6 Millimeter stark. Damit lassen sich die Anzeigeflächen biegen, wodurch neue Geräte-Designs möglich werden.

Gegenüber den LCDs ist der Betrachtungswinkel der OLED-Bildschirme mit bis zu 160 Grad erheblich größer. Dabei sind die Displays leuchtstark und somit auch bei Tageslicht sehr gut lesbar. Kodak zeigt auf der Cebit verschiedene OLED-Displays mit Auflösungen von 284 x 220 und 320 x 240 Bildpunkten. Die Größe der Anzeigen liegt zwischen 48 x 37 und 112 x 84 Millimeter bei einem Gewicht von rund zwölf Gramm. Wegen des geringen Energieverbrauchs sollen die Anzeigen vor allem in mobilen Geräte wie Handys und PDAs Verwendung finden.