News

 

22.07.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Konkurrenz: Telekom muss nachbessern

Konkurrenz: Telekom muss nachbessern
Der Bonner Konzern muss binnen zwei Monaten ein neues Angebot zum Wiederverkauf von Telefon-Dienstleistungen vorlegen. So lange werden die Konkurrenten und damit auch die Kunden noch auf Resale warten müssen.

Die Telekom-Regulierungsbehörde bezeichnete das vorliegende Angebot als missbräuchlich, weil die Telekom Telefonanschlüsse nur gemeinsam mit Verbindungsminuten abgeben wollte. Damit würden einige Anbieter zum Einkauf von Leistungen gezwungen, die sie gar nicht benötigen.

Beim Resale erwerben Telekom-Konkurrenten Telefonanschlüsse und Gesprächsminuten in großen Mengen zu günstigen Preisen und verkaufen sie an den Endkunden weiter. Ähnlich wie beim Weiterverkauf von Mobilfunkleistungen durch Service Provider wie Debitel oder Talkline könnten die Kunden in bestimmten Bereichen profitieren.

Die jetztige Entscheidung der Behörde geht auf eine Beschwerde der deutschen Tochter des schwedischen Anbieters Tele 2 zurück. Der Vorgang zieht sich allerdings schon länger hin. Bereits Anfang 2001 hatte die Regulierungsinstanz die Telekom aufgefordert, ein Resale-Angebot vorzulegen.


 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse