News

 

13.11.2012

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

LG Nexus 4 - Neues Google-Flaggschiff mit Android 4.2

LG Nexus 4 - Neues Google-Flaggschiff mit Android 4.2
Seit heute ist das neue Nexus 4 von Google in Deutschland erhältlich. Allerdings kamen zu Beginn des Verkaufs über Google Play nur wenige Kunden zum Zug. Innerhalb kurzer Zeit waren die Geräte ausverkauft und der Status änderte sich wieder auf "Bald verfügbar".

Es überrrascht, dass Google viel zu wenig Geräte bereitstellen konnte, denn mit einem enstprechenden Ansturm hätte man rechnen können. Das Nexus 4 geht mit Preisen von 299 Euro (8 GB) und 349 Euro (16 GB) ins Rennen. Für das kleinste iPhone 5 mit 16 GB Speicher muss man fast die doppelte Summe investieren.


Leistungsfähige Hardware



Abstriche bei der Hardware muss man dagegen keine machen. Ein Snapdragon S4-Quadcore-Prozessor mit 1,5 GHz Taktfrequenz und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher sollen für ordentliche Performance sorgen. Das 4,7 Zoll große True HD IPS Plus Display verbirgt sich hinter Corning Gorilla Glas 2. Auf dem Nexus 4 läuft die neuste Android-Version 4.2 Jelly Bean.

Keine Speichererweiterung aber kabelloses Aufladen



Zum Leidwesen der Android-Gemeinde hat das Google Nexus 4 keinen wechselbaren Akku. Außerdem kann der interne Speicher nicht erweitert werden, sodass unter Umständen ein Großteil der Musiksammlung zu Hause bleiben muss bzw. gestreamt werden muss. Ein LTE-Modul ist ebenfalls nicht verbaut.

Dafür kann das Nexus 4 mit HSPA+, NFC und kabellosen Laden punkten. Das erfolgt, wie bei den neuen Nokia Lumia-Smartphones, nach dem Qi-Standard, sodass entsprechende Ladegeräte kompatibel sind.

Reaktion von Google



Es bleibt zu hoffen, dass Google zeitnah nachlegen kann und den Lieferengpass schnell beheben kann.

Pressesprecher Stefan Keuchel veröffentlichte dazu ein Statement bei Google+:

"Wir sind überwältigt von dem großen Interesse unserer Nutzer am Nexus 4 und Nexus 10 und bedauern gleichzeitig, dass noch nicht alle Interessenten zum Zuge kommen konnten. Beide Geräte waren innerhalb kurzer Zeit ausverkauft. 

Natürlich setzen wir alles daran, sie so schnell wie möglich wieder verfügbar zu machen. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir aber leider keine Aussage darüber treffen, wann der nächste Schwung an Geräten über Google Play erhältlich sein wird."


Petition in der Schweiz



Ganz leer gehen dagegen unsere Nachbarn aus der Schweiz aus. Dort wird das Nexus 4 nicht über den Google Play Store vertrieben. Dagegen will man sich wehren und hat unter dem Motto "Wir wollen das Nexus 4 in der Schweiz" eine Petition ins Leben gerufen.

Datenblatt LG Nexus 4

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse