News

 

02.05.2012

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

LG konzentriert sich verstärkt auf Android

LG konzentriert sich verstärkt auf Android
Der südkoreanische Elektronik-Konzern LG Electronics gab in einem Interview mit der ansässigen Tageszeitung Korea Herald bekannt, dass sich das Unternehmen künftig verstärkt auf das mobile Betriebssystem Android konzentrieren möchte. Neue Geräte mit Microsofts Windows Phone wären erst einmal nicht in Arbeit.


Fokus auf Android wegen großer Nachfrage



Derzeit laufen gerade einmal ein Prozent aller weltweit verkauften Smartphones mit dem mobilen Betriebssystem Windows Phone. Nun hat sich auch LG Electronics dazu entschieden, seinen Fokus auf den Konkurrenten Android von Google zu legen. Bereits im Januar hatte das Unternehmen erklärt, dass die Verkaufszahlen seiner Windows Phones nicht den Erwartungen entsprachen. In Deutschland sind derzeit mit dem LG Optimus 7 und dem LG E906 Jil Sander nur zwei Smartphones mit Microsofts Betriebssystem erhältlich.

Dank der Verkaufszahlen mit LTE-fähigen Android-Smartphones hatte LG in den USA und Asien aber nach knapp zwei Jahren endlich wieder schwarze Zahlen schreiben können. Mit dem LG-Handy Optimus True HD LTE kommt im Mai auch in Deutschland wieder ein neues Android-Gerät auf den Markt.

"Wir geben nicht Windows Phone auf"



Während LG gegenüber dem Korea Herald noch erklärte, man würde sich komplett von Windows Phone abwenden, revidierte ein Pressesprecher laut dem US-amerikanischen Magazin PC Mag die Aussage. "Nein, wir geben nicht Windows Phone auf", erklärte der LG-Sprecher gegenüber PC Mag. "Aber wir haben derzeit keine Windows-Phone-Geräte geplant, einfach weil die Nachfrage nach Android-Geräten so groß ist."

LG Electronics war zusammen mit Samsung, HTC und Dell eines der ersten Hersteller von Smartphones mit Microsofts mobilem Betriebssystem. Inzwischen konnte Microsoft aber auch Nokia, ZTE, Acer und Fujitsu für sein Handy-OS begeistern. Besonders bei Nokia rechneten Analysten mit einem großen Aufschwung durch Windows Phone. Mit großen Verkaufszahlen konnte Nokia jedoch bislang nicht aufwarten.

Korea Herald (Quelle)
PC Mag (Quelle)

Mirko Schubert