News

 

07.11.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Lauschangriff: Internet-Überwachung wird teuer

Lauschangriff: Internet-Überwachung wird teuer
Die neuen Regeln zur besseren Überwachung des Telekommunikations-Verkehrs zwingen die betroffenen Firmen zu zusätzlichen Ausgaben. Die Folge könnten Pleiten oder Preiserhöhungen sein. Die vor kurzem beschlossene Telekommunikations-Überwachungsverordnung legt unter anderem fest, dass die Anbieter von entsprechenden Dienstleistungen auf eigene Kosten die Abhör- und Mitlesemöglichkeiten schaffen müssen. "Für die Installation der Technik zur Überwachung von Telefongesprächen, Faxen, E-Mails oder SMS-Botschaften rechnen wir mit Kosten von 500 bis 600 Millionen Mark", ließ der Branchenverband Bitkom bereits verlauten. Ein Ausgleich für die Kosten sei allerdings nicht in Sicht. "Vor allem kleine Internet-Provider, die ohnehin schon wackeln, könnten auf der Strecke bleiben".

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse