News

 

02.01.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

LetsBuyIt.com: Aktieneinbruch nach Wiederaufnahme

LetsBuyIt.com: Aktieneinbruch nach Wiederaufnahme
Wie das Handelsblatt berichtet, brachen die Aktien des Internethändlers LetsBuyIt.com am Dienstag nach Wiederaufnahme des Handels zeitweise um fast 65% ein.

Am Freitag war die Aktie vom Handel ausgesetzt worden, wie eine Sprecherin der Deutschen Börse in Frankfurt mitteilte. Zuvor hatte das in den Niederlanden ansässige Unternehmen einen Zahlungsaufschub für aufgelaufenen Schulden beantragt.

Gründe für die prekäre Lage sahen Berater des Unternehmens in den Marketing-Kosten in den Wochen vor Weihnachten: diese hätten zu einem Abfluss von Barmittel-Reserven geführt. Das Handelsblatt berichtet weiter, LetsBuyIt.com verfüge laut früheren Angaben über über rund 18 Mill. Euro an liquiden Mitteln und befinde sich nun auf der Suche nach geeigneten Investoren.

Der Börsengang des Unternehmens war bereits von Schwierigkeiten gezeichnet: Unter Berufung auf die dem Unternehmen nicht gerecht werdende Marktlage wurde zunächst der Börsengang verschoben. Im zweiten Anlauf wurde die Preisfindungsspanne auf drei bis vier Euro von zuvor sechs bis sieben Euro verringert und die Zeichnungsfrist verlängert. In den Handel gelangte die Aktie schließlich im Juli zu einem Preis von 3,50 Euro.